Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

 

praxis_holz_03.jpg
Beim praktischen Unterricht „Holzbearbeitung" lernen die Schüler die fachgerechte Verarbeitung von Holz. Besonderer Wert wird auf einen richtigen und sicheren Umgang mit Werkzeugen und Maschinen gelegt. Geschicklichkeitsausbildung und genaues Arbeiten sind besondere Ziele. Im Unterricht fertigen die Schüler mit großer Motivation verschiedene Werkstücke für den Eigenbedarf.

 

praxis_holz_gif.gif

Lehrstoff           Räumlichkeiten           Bilder          zurück zur Übersicht Praktischer Unterricht

Lehrstoff:

In der Holzkunde erarbeiten wir die Holzarten mit den unterschiedlichen Kennzeichen und Merkmalen, lernen über Holztrocknung und -fehler, Holzqualität und gehen dann mit den Verarbeitungsregeln direkt zum praktischen Werkstück über.

Außerdem stellen wir folgende Holzverbindungen her

  • Breitenverbindungen (stumpfe, gedübelte und lamellierte Fuge sowie Nut und Feder)
  • Rahmenverbindungen (Nagel-, Schraub-, Zapfen- und Dübelverbindung, Überplattung
  • Korpusverbindungen (Schraub-, Zapfen-, Dübel- und Lamelloverbindungen)

und lernen den sicheren Umgang mit der Stichsäge, Handoberfräse, Schleifmaschinen, Lamellofräse, Handhobelmaschine, Tischlerkreissäge, Hobelmaschine, Bandschleifmaschine, Drechselmaschine, Bandsäge, Langlochbohrmaschine

zurück

Räumlichkeit:

Für die Ausbildung „Holzbearbeitung" steht uns eine neue und gut eingerichtete Lehrwerkstätte an der Schule zur Verfügung. Ausgestattet ist sie mit allen notwendigen Maschinen und Werkzeugen, die man zur Verarbeitung von Holz benötigt.

praxis_holz_15.jpg
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

zurück

Eindrücke von der Arbeit in der Holzwerkstätte:

 

Image
Image
Image
     
Image
Image
Image
     
Image
Image
Image
     
Image
Image
Image
     
Image
Image
 

zurück