Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

2 verdichtungfahrsilo
Informationen zum Pflichtpraktikum ...

5_2007_praxis_stallpraxis01.jpg
Bei der praktischen Ausbildung „Tierhaltung“ sollen die Schüler den richtigen Umgang mit Tieren erlernen. Sie sollen die natürlichen Verhaltensweisen unserer Nutztiere erkennen und die Anforderungen an artgerechte Haltungsformen verstehen. Besondere praktische Schwerpunkte sind Tierpflegearbeiten, Futterrationen zusammenstellen und das Erheben von Leistungsdaten.

5_2007_praxis_lebensmittel07.jpg
Der praktische Unterricht „Lebensmitteltechnologie“ ist eine Erweiterung der Bereiche Milch- und Fleischverarbeitung. Weitere Verarbeitungstechnologien, die bei der Direktvermarktung zum Einsatz kommen werden noch vermittelt. Es werden alle Vorgänge von der Verarbeitung bis zur fertigen Vermarktung geübt.

5_2007_landtechnik12.jpg
Im praktischen Unterricht „Landtechnik“ lernen die Schüler die Bedienung der wichtigsten landwirtschaftlichen Maschinen.

5_2007_praxis_forst12.jpg
Im praktischen Unterricht „Forstwirtschaft" lernen die Schüler die praktischen Fertigkeiten, die man zur Bewirtschaftung eines Forstes benötigt.

5_2007_praxis_milch02.jpg

 Im praktischen Unterricht „Milchverarbeitung“ werden die Grundlagen für die Direktvermarktung von Milchprodukten am Bauernhof vermittelt.

 

5_2007_praxis_fleisch06.jpg
Im praktischen Unterricht „Fleischverarbeitung" werden die Grundlagen für die Direktvermarktung von Fleischwaren am Bauernhof vermittelt. Die Schüler haben bei der Verarbeitung die Möglichkeit sich mit den Zuchtzielen und Zuchterfolgen bei den Tieren hinsichtlich Fleischqualität auseinanderzusetzen.

 

praxis_holz_03.jpg
Beim praktischen Unterricht „Holzbearbeitung" lernen die Schüler die fachgerechte Verarbeitung von Holz. Besonderer Wert wird auf einen richtigen und sicheren Umgang mit Werkzeugen und Maschinen gelegt. Geschicklichkeitsausbildung und genaues Arbeiten sind besondere Ziele. Im Unterricht fertigen die Schüler mit großer Motivation verschiedene Werkstücke für den Eigenbedarf.

5_2007_praxis_metall01.jpg
Im praktischen Unterricht „Metallbearbeitung"
lernen die Schüler die wichtigsten Fertigkeiten um landwirtschaftliche Maschinen selbst reparieren zu können.Im praktischen Unterricht „Metallbearbeitung" lernen die Schüler die wichtigsten Fertigkeiten um landwirtschaftliche Maschinen selbst reparieren zu können.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben im Rahmen Landwirtschaftliche Praxis Grundwissen und Fertigkeiten  in den Bereichen Tierzucht, Lebensmitteltechnologie, Landtechnik, Forstwirtschaft, Milchverarbeitung, Fleischverarbeitung, Holzbearbeitung und Metallbearbeitung

Praxiskoordinator Prof. DI Othmar Breitenbaumer