Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

forschung 2014
Didaktische Broschüre „Am Land“ der HBLFA Raumberg-Gumpenstein zum Thema Artenvielfalt in Schutzgebieten

Bewusstseinsbildung über den Wert der Kulturlandschaft rund um den Grimming

Die Trautenfelser Naturschutzflächen im Steirischen Ennstal weisen eine besondere Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Kleinlebensräumen auf.
Seit der Naturschutzbund 2006 diese geschützten Feuchtwiesen erworben hat, konnte sich die Sibirische Schwertlilie (Iris sibirica) auf den Flächen prächtig entwickeln. Das funktioniert vor allem durch die gute Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Naturschutz. Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein beteiligt sich gemeinsam mit Naturschutz, Gebietsbetreuung und Landnutzern an einem Langzeitmonitoring zur nachhaltigen Bewirtschaftung dieser wertvollen Flächen. Um die Iris und viele andere seltenen Blütenpflanzen wieder stärker zu fördern, werden die Wiesen nur mehr einmal im Herbst gemäht, damit die Pflanzen aussamen können. Das Mähgut wird von der Fläche abtransportiert und die Naturschutzbundwiesen werden auch nicht mehr gedüngt.

Die Broschüre "Am Land" liefert für SchülerInnen, BewohnerInnen des Ennstales und Erholungssuchende interessante Informationen über die Pflanzen- und Tierartenvielfalt der Trautenfelser Naturschutzflächen, Verhaltensregeln in Schutzgebieten, Bodenverhältnisse der Überflutungsflächen, Kleingewässer und auch Neophyten. Dieses Heft soll zur Bewusstseinsbildung über den Wert und die Vielfalt der Landschaft am Fuße des Grimmings und ähnlichen Feuchtflächen entlang der der Enns im Bezirk Liezen beitragen.