Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Downloads

Download im Detail

Bestandesverbesserung durch ÖAG-Nachsaatmischungen

red Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Bestandesverbesserung durch ÖAG-Nachsaatmischungen
 
pdf Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Bestandesverbesserung durch ÖAG-Nachsaatmischungen
Datum der Datei: 05.02.2014 10:04:18
Mime Typ: pdf (Mime Type application/pdf)
Dateigröße: 411.39648 kb
MD5-Hash: v.eb46fdc4451397a97946f67f7cf1b719

 


Zahlreiche Bewirtschaftungsfehler wie mangelnde Grünlandpflege, zu tief eingestellte Mäh-, Werbe- und Erntegeräte, Überdüngung, Befahren mit zu schweren Geräten oder Beweidung von Flächen bei ungünstigen Bodenbedingungen verursachen Bestandeslücken. Aber auch Trockenheit, Frost und Pflanzenkrankheiten sowie die Wühl- und Grabtätigkeit von Wühlmäusen, Maulwürfen und Feldmäusen können zu Schäden in der Grasnarbe und zum Ausfall wertvoller Bestandesbildner führen. Solche Fehlstellen sind häufig Ausgangspunkt für massive Verunkrautung mit Ampfer, Gemeiner Rispe oder anderen unerwünschten Arten.

 

Krautzer, B., Buchgraber, K., Pötsch, E., 2013: Bestandesverbesserung durch ÖAG-Nachsaatmischungen. Unser Land 4/2013, S 52.

 

Download

_R___bestandesverbesserungen_oeag_nachsaatmischungen____pard17bd8b3bfd7d5d32c3c15735e42bc70_dat1391587458 Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Bestandesverbesserung durch ÖAG-Nachsaatmischungen