Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Downloads

Download im Detail

Anlage und Pflege artenreicher Wiesen aus regionalem Wildpflanzensaatgut

red Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Anlage und Pflege artenreicher Wiesen aus regionalem Wildpflanzensaatgut
 
pdf Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Anlage und Pflege artenreicher Wiesen aus regionalem Wildpflanzensaatgut
Datum der Datei: 08.01.2014 11:56:57
Mime Typ: pdf (Mime Type application/pdf)
Dateigröße: 19.86133 kb
MD5-Hash: v.848e4870b28f6e2cfc41d316da2c078b

 


Die Begrünung artenreicher Naturwiesen gelingt nur im Zusammenspiel einer geeigneten Begrünungsmethode mit der passenden regionalen Saatgutmischung unter Beachtung der vorherrschenden Substratverhältnisse sowie des richtigen Begrünungszeitpunktes. Besonders wichtig für die Etablierung artenreicher Wiesen und Weiden sind Bodenverhältnisse, die den Standortansprüchen des zu erzeugenden Vegetationstyps gerecht werden. Lassen sich die Bodenverhältnisse nicht oder nur unwesentlich beeinflussen, muss man die Saatgutmischung oder die Auswahl der Spenderfläche auf die am Begrünungsstandort vorherrschenden Verhältnisse abstimmen. Vor allem im Rahmen baulicher Maßnahmen mit nachfolgender Wiederbegrünung besteht oft die Möglichkeit, die Bodenverhältnisse in Richtung der Standortansprüche eines gewünschten Vegetationstyps zu verändern oder anzupassen. Eine Grundregel für die Begrünung mit Saatgut besteht darin, die Ansaat so früh wie möglich in der Vegetationsperiode vorzunehmen, um einerseits die Winterfeuchte auf trockeneren Standorten optimal auszunutzen und andererseits die Entwicklung der Keimlinge zu überwinterungsfähigen Pflanzen zu gewährleisten. In sommertrockenen Gebieten wie in Ostösterreich ist auch der Spätsommer Ende August bis Anfang September ein guter Zeitpunkt. Prinzipiell ist die Anlage extensiver Grünlandflächen aber über die gesamte Vegetationsperiode möglich. In der Praxis liegt der Begrünungszeitpunkt sehr oft im Hochsommer bis Frühherbst, nachdem Abschluss der vorangegangenen baulichen Maßnahmen.

 

Krautzer, B., Graiss, W., Haslgrübler, P., 2011: Anlage und Pflege artenreicher Wiesen aus regionalem Wildpflanzensaatgut. Renatura Info 1/2011, 12-13.

 

Download

_R___anlage_und_pflege_artenreicher_naturwiesen_aus_regionalem_wildpflanzensaatgut____pard17bd8b3bfd7d5d32c3c15735e42bc70_dat1389175017 Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Anlage und Pflege artenreicher Wiesen aus regionalem Wildpflanzensaatgut