Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Downloads

Download im Detail

Alternative Grünlanderneuerung mittels Selbstversamung

red Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Alternative Grünlanderneuerung mittels Selbstversamung
 
pdf Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Alternative Grünlanderneuerung mittels Selbstversamung
Datum der Datei: 20.12.2013 10:56:54
Mime Typ: pdf (Mime Type application/pdf)
Dateigröße: 221.74707 kb
MD5-Hash: v.a12b54cd889ccbd9bbcbf8052dc40380

 


Mittels Grünlanderneuerung erfolgt heutzutage auf vielen Wiesen und Weiden eine gezielte mechanisch/technische Zufuhr von Saatgut, das vorwiegend aus wertvollen und ansaatwürdigen Gräser- und Kleearten zusammengesetzt ist. Die in vergangener Zeit vorherrschende natürliche Versamung von Grünlandbeständen ist im modernen Wirtschaftsgrünland völlig in den Hintergrund gerückt und wurde im Rahmen von Grünlanderneuerungsversuchen auf zwei Standorten näher beleuchtet. Die angelegten Versamungsvarianten wurden phänologisch beobachtet, um den Entwicklungsverlauf der darin vorkommenden Arten zu dokumentieren. Es zeigte sich, dass bis zum Zeitpunkt der gegenüber der normalen Schnittnutzung um etwa 8 bis 10 Wochen verspäteten Ernte dieser Bestände eine Reihe von ansaatwürdigen Futterpflanzen, aber auch einige unerwünschte Arten zur Samenreife gelangten. Einige Arten erreichten die Samenreife bereits lange vor diesem Termin, andere wiederum gelangten auch bis dorthin nicht zur generativen Vermehrung. Die zum Zeitpunkt der verspäteten Ernte noch druschbare, gereinigte Saatgutmenge lag zwischen 14 und 67 kg/ha, wobei die bis dahin ausgefallene Saatgutmenge mehrere hundert kg/ha betragen kann. Die geerntete Saatgutmenge setzte sich auf beiden Standorten aus rund 25 unterschiedlichen Pflanzenarten zusammen und bestand gewichtsmäßig stets zu einem überwiegenden Anteil aus Gräsern.

Pötsch, E.M., Graschi, A., Graiss, W. und Krautzer, B. (2008): Alternative Grünlanderneuerung mittels Selbstversamung. 14. Alpenländisches Expertenforum "Anlage, Erneuerung und Verbesserung von Grünland", LFZ Raumberg-Gumpenstein, 17-21.

 

Download

_R___2_2013_gruenlanderneuerung_010____pard17bd8b3bfd7d5d32c3c15735e42bc70_dat1387529814 Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Alternative Grünlanderneuerung mittels Selbstversamung