Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Downloads

Download im Detail

Herbstzeitlose erkennen und in Schach halten

red Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Herbstzeitlose erkennen und in Schach halten
 
pdf Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Herbstzeitlose erkennen und in Schach halten
Datum der Datei: 18.12.2013 12:42:08
Mime Typ: pdf (Mime Type application/pdf)
Dateigröße: 1.56402 mb
MD5-Hash: v.13039ca098ab2ef54ea423f181d84666

 


Die Herbstzeitlose zählt zu den giftigsten heimischen Grünlandpflanzen. Sie breitet sich verstärkt auf extensiv bewirtschafteten Flächen aus. Die Giftstoffe bleiben in Silage und Heu größtenteils erhalten und bedrohen damit die Gesundheit der Nutztiere. Die Bekämpfung soll spätestens ab einer Besatzdichte von 1-2 Pflanzen pro m² erfolgen. Effektiv ist das Ausgraben bzw. Ausstechen der Pflanze inkl. Knolle, allerdings ist diese Maßnahme nur bei punktuellem Vorkommen durchführbar. Der Frühschnitt bei einer Blatthöhe von ca. 25 cm erschöpft die Reservestoffe in der Knolle und hilft bei mehrjähriger Durchführung bei der Reduktion des Problems. Das Entfernen von oberirdischen Pflanzenteilen muss vom Zeitpunkt her passen, ansonsten ist der Erfolg der Bekämpfungsmaßnahme unbefriedigend. Intensive Beweidung im zeitigen Frühjahr oder der Einsatz von Stachelwalzen zeigten keine großen Wirkungen. Auf Naturschutzflächen müssen Bewirtschaftungsänderungen mit der Naturschutzbehörde abgestimmt werden.

 

Resch, R., Winter, S., Jung, L., Wiedner, G., Peratoner, G., 2013: Herbstzeitlose erkennen und in Schach halten. Der Fortschrittliche Landwirt (9) 2013, 24-27.

 

Download

_R___2013_der-fortschrittliche-landwirt_herbstzeitlose-erkennen-und-in-schach-halten_resch-etal____pard17bd8b3bfd7d5d32c3c15735e42bc70_dat1387363328 Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Herbstzeitlose erkennen und in Schach halten