Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.
find us on facebook

Downloads

Download im Detail

Ergebnisse der Bodenuntersuchungen im Einzugsgebiet des Mondsees und Irrsees mit besonderer Berücksichtigung des Phosphors (Results of the soil analyses in the catchment of Mondsee and Irrsee with special regards to phosphorus)

red Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Ergebnisse der Bodenuntersuchungen im Einzugsgebiet des Mondsees und Irrsees mit besonderer Berücksichtigung des Phosphors (Results of the soil analyses in the catchment of Mondsee and Irrsee with special regards to phosphorus)
 
pdf Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Ergebnisse der Bodenuntersuchungen im Einzugsgebiet des Mondsees und Irrsees mit besonderer Berücksichtigung des Phosphors (Results of the soil analyses in the catchment of Mondsee and Irrsee with special regards to phosphorus)
Datum der Datei: 03.12.2013 09:23:57
Mime Typ: pdf (Mime Type application/pdf)
Dateigröße: 157.53223 kb
MD5-Hash: v.72b398838297b2ccb1077053947cb87a

 


Im Zeitraum 2004 bis 2006 wurde im Einzugsgebiet des Mondsees und Irrsees der Phosphor- und Kalium-Versorgungszustand der landwirtschaftlich genutzten Böden in den obersten 10 cm erhoben. Die Bodenuntersuchungen konzentrierten sich aufgrund der großen flächenmäßigen Verbreitung auf das Dauergrünland; insgesamt wurden 726 Bodenproben analysiert. Primäres Ziel war, einen Überblick über den Phosphor-Versorgungszustand der landwirtschaftlich genutzten Oberböden im Einzugsgebiet des Mondsees und Irrsees zu gewinnen und daraus das Phosphor-Verlustrisiko infolge Erosion, Abschwemmung und Auswaschung abzuschätzen. Die im Boden unterschiedlich verfügbaren Phosphor-Anteile wurden mit der CAL-Methode und mit der Wasser-Extraktionsmethode ermittelt. Die Ergebnisse der Bodenanalysen belegen sehr niedrige Gehalte an CAL-löslichem Phosphor unter Dauergrünland. Der Großteil der untersuchten Grünlandböden fällt nach den RICHTLINIEN FÜR DIE SACHGERECHTE DÜNGUNG (2006) in die Gehaltsstufe A. Daher ist der tatsächliche und mögliche Phosphor-Eintrag aus den Grünlandböden in das Grundwasser und in die Oberflächengewässer bei standortangepasster, ökologisch nachhaltiger Grünlandbewirtschaftung, sachgerechter Düngung und durchschnittlichen Niederschlagsereignissen gering. Die hohen jährlichen Niederschlagsmengen im Untersuchungsgebiet begünstigen allerdings insbesondere im stärker reliefierten Gelände bei verdichteten Oberböden den Oberflächenabfluss und somit den Phosphor-Eintrag in die Gewässer durch Abschwemmung.

Over three years (from 2004 to 2006) the phosphorus and potassium status of the topsoil (0-10 cm of soil depth) in the catchment of Mondsee and Irrsee was investigated. Soil samples were taken mainly from grasslands, because in the study area this land-use pattern is prevailing. A total of 726 soil analyses have been conducted. The primary aim of this study was to get informations about the phosphorus status of the topsoils in the catchment of Mondsee and Irrsee in order to assess the risk of phosphorus losses from agricultural used soils by soil erosion, surface runoff, and leaching. The pools of various forms of phosphorus in the topsoil were determined by the calcium-acetate-lactate method (CAL-method) and by the water extraction method. Most of the grassland soils investigated reveal very low contents of CAL-soluble phosphorus in the uppermost 10 cm. According to the Austrian guideline for an appropriate manure application they have to be classified as phosphorus-deficient grassland soils. In conclusion, because of the frequently very low contents of CAL-soluble phosphorus in the topsoil, it can be assumed, that the actual and potential losses of phosphorus from the grassland soils to the groundwater and to the surface water are rather low if the grasslands are used in a sustainable, site adapted way and if the rainfalls are not extraordinary intensive. But, the high amounts of annual precipitation in the study area favours especially on steeper slopes with compacted topsoils phosphorus losses by surface runoff.

Bohner, A., Schink, M. (2007): Ergebnisse der Bodenuntersuchungen im Einzugsgebiet des Mondsees und Irrsees mit besonderer Berücksichtigung des Phosphors. Schriftenreihe BAW, Band 26, 34-50

 

Download

_R___2007_schriftenreihe_baw26_bohner____pard17bd8b3bfd7d5d32c3c15735e42bc70_dat1386055437 Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Ergebnisse der Bodenuntersuchungen im Einzugsgebiet des Mondsees und Irrsees mit besonderer Berücksichtigung des Phosphors (Results of the soil analyses in the catchment of Mondsee and Irrsee with special regards to phosphorus)