Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Downloads

Download im Detail

Jahreszeitlicher Verlauf der Phosphor-Konzentration im Bodenwasser eines Grünlandbodens

red Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Jahreszeitlicher Verlauf der Phosphor-Konzentration im Bodenwasser eines Grünlandbodens
 
pdf Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Jahreszeitlicher Verlauf der Phosphor-Konzentration im Bodenwasser eines Grünlandbodens
Datum der Datei: 03.12.2013 09:14:34
Mime Typ: pdf (Mime Type application/pdf)
Dateigröße: 682.29004 kb
MD5-Hash: v.a1d55b7e725da57e53cb823567bee8bb

 


In der vorliegenden Studie wurde daher an einem repräsentativen Grünlandstandort mit einem ausgeglichenen Bodenwasserhaushalt die Phosphor-Konzentration im Bodenwasser im Jahresverlauf untersucht. Zur Gewinnung von Bodenwasser wurden auf der Untersuchungsfläche zehn Saugkerzen in der Bodentiefe 10-15 cm installiert. Im Zeitraum 1.1.2007 bis 31.12.2010 konnte an 69 Terminen bei einer Saugspannung von 300 hPa eine ausreichende Menge an Bodenwasser für die chemische Analyse gesammelt werden. Die Phosphor-Konzentration im Bodenwasser wies im Jahresverlauf starke zeitliche Schwankungen auf. Die Variabilität war auch zwischen den Jahren sehr groß. Hauptverantwortlich dafür dürften die Witterungsverhältnisse während des Jahres, die Witterungsunterschiede zwischen den Jahren und die saisonabhängige Phosphor-Aufnahme durch die Grünlandpflanzen sein. Die Phosphor-Konzentration im Bodenwasser war während der Vegetationsperiode meist sehr niedrig. Sie nahm in den Herbstmonaten (Oktober bis Dezember) tendenziell zu. Während dieser Zeit wurde im Grünlandboden mehr Phosphor mobilisiert als von den Pflanzen aufgenommen werden konnte. Eine Phosphor-Düngung sollte daher im Frühling kurz vor Beginn der Vegetationsperiode und während der Hauptwachstumszeit der Grünlandvegetation erfolgen.

Fertilizer applications should be adapted to the temporal and quantitative nutritional requirement of the grassland vegetation. In order to reach this target, knowledge of the temporal variation of the phosphorus concentration in the soil solution of the main root zone is necessary. Thus, we investigated the phosphorus concentration in the soil solution throughout the year. The present study was made in a representative grassland ecosystem in Styria, Austria. The soil type was a freely drained, deep, carbonat-free Cambisol. The soil solution was sampled with ten suction cups using a tension of 300 hPa. The suction cups were installed at 10 to 15 cm soil depth. During the sampling period, which lasted from 1.1.2007 to 31.12.2010, an adequate amount of soil water for chemical analysis could be collected at 69 dates. The phosphorus concentration in the soil solution varied considerably in the course of the year. There was also a high degree of variability between the years. The different weather conditions within a year and between the years as well as the seasonal  phosphorus uptake by plants may be primarily responsible for the temporal variation. The phosphorus concentration in the soil solution was very low during the vegetation period. There was a tendency to increased concentrations mainly in autum (October to December). During this time, the released amount of phosphorus exceeded the requirement of the plants. Thus, phosporic fertilizer should be applied to grassland soils in spring at the beginning of the vegetation period and during the main growing season of the grassland vegetation.

Bohner, A., Rohrer, V. (2013): Jahreszeitlicher Verlauf der Phosphor-Konzentration im Bodenwasser eines Grünlandbodens. 18. Alpenländisches Expertenforum, LFZ Raumberg-Gumpenstein, 33-40

 

Download

_R___2013_expertenforum_bohner____pard17bd8b3bfd7d5d32c3c15735e42bc70_dat1386054874 Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Jahreszeitlicher Verlauf der Phosphor-Konzentration im Bodenwasser eines Grünlandbodens