Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

34 2017 reinelungau b3
Projektleiter: Guggenberger, MSc, Thomas Mag. Dr.

Eine Gruppe bäuerlicher Betriebe im Bezirk Tamsweg wird gemeinsam mit der SalzburgMilch GmbH eine geplante Milchmenge von 3 Millionen Liter Milch pro Jahr zu Produkten der Linie „Reine Lungau“ verarbeiten. Die Reinheit des Produktes bezieht sich dabei auf die Herkunft des verwendeten Futters, das ausschließlich aus dem Lungau stammen darf.

Unter den dort herrschenden klimatischen Bedingungen ist mit einer deutlichen Extensivierung zu rechnen. Das hier beantragte Projekt dient dem Monitoring von Veränderungen in den Stoffkreisläufen, in der Ökonomie und in den Umweltwirkungen. Zugleich soll ein maximaler Input in das Wissen der landwirtschaftlichen Betriebe geleistet werden, um Ertragseinbrüche durch gute landwirtschaftliche Praktiken zu kompensieren. Das Anwendungsprojekt „Reine Lungau B“ bringt bestehende Konzepte der HBLFA zur Anwendung und hat ein hohes Potenzial zur Ableitung von Handlungsrichtlinien für die Erzeugung und den Verkauf von hochpreisigen landwirtschaftlichen Produkten in Sondersegmenten.

Die Ergebnisse des Anwendungsprojektes werden in zwei internationalen Tagungen präsentiert. Die erste Tagung im Jahr 2019 wird sich mit der Darstellung von landwirtschaftlichen Wirkungsmechanismen in der Extensivierung und den Umweltwirkungen der Produktion befassen. Die zweite Tagung im Jahr 2021 dient der Darstellung der praktischen Aspekte für Interessenten in anderen Regionen sowie der Präsentation der Nachhaltigkeitsbewertung im regionalen Kontext. Bei der Abschlusstagung wird ein Praxishandbuch präsentiert.

In the district of Tamsweg a group of farmers together with SalzburgMilch GmbH are planned to work up an intended amount of 3 mio litres of milk per year for products with the label “Reine Lungau”. The purity of the product is related to the origin of the utilized feed, which has to come from the region Lungau, exclusively. Because of the climatic conditions in this region a notable extensification has to be taken into account. The proposed project supports the monitoring of changes in the circular flow of matter, in economy and in environmental effects. At the same time a maximum input of knowledge should be given to the farmers, in order to compensate income-declines by means of smart agricultural practice. The project “Reine Lungau B” implements existing concepts of the AREC Raumberg-Gumpenstein and shows high potential in terms of deduction of guidelines for production and disposal of high-priced agricultural products in a special segment.

The results of this project will be presented in two international conferences. A manual for practice will be presented at the final conference in 2021.

 

wait Milcherzeugung ohne Futterzukauf im Berggebiet am Beispiel des Salzburger Lungau Please Wait

 

Ergebnisprästentation Farmlife und Reine Lungau

Guggenberger Thomas (2017 - 2021)