Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Image

Projektleitung: Österreichisches Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL)

Projektmitarbeiter: Dr. Elfriede Ofner, Eduard Zentner, DI Dr. Andreas Steinwidder, Dr. Werner Hagmüller

Im Rahmen eines Projekts des Österreichischen Kuratoriums für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL) wurden praxisgerechte Unterlagen für die Haltung von Rindern, Schweinen, Geflügel, Schafen und Ziegen in der biologischen Landwirtschaft entwickelt. Die Broschüren umfassen Grundlagen des natürlichen Verhaltens, beschreiben die richtige Gestaltung der einzelnen Funktionsbereiche im Stall, liefern eine übersichtliche Darstellung der relevanten Planungsdaten und zeigen anschauliche Planungsbeispiele auf.

  

 Österreichweit besteht ein großer Bedarf nach koordinierten Bildungsunterlagen zu Haltungssystemen in der Bio-Tierhaltung. Aus diesem Grund wurde vom Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL) das Projekt „Kostengünstiger Stallbau für die Bio-Tierhaltung" ins Leben gerufen. Ziel dieses Projektes war die Erstellung von Stallbau-Broschüren und PowerPoint-Präsentationen für die Rinder-, Schweine-, Geflügel-, Schaf- und Ziegenhaltung in der biologischen Landwirtschaft. Experten aus ganz Österreich waren im Rahmen interinstitutioneller Arbeitsgruppen in dieses Projekt eingebunden. Bei der Erstellung der Unterlagen wirkten das Institut für Artgemäße Tierhaltung und Tiergesundheit und das Institut für Biologische Landwirtschaft und Biodiversität der HBLFA Raumberg-Gumpenstein durch das Einbringen von Fachbeiträgen mit.

 

Die neuen Fachbroschüren sind beim Österreichischen Kuratorium für Landtechnik und Landentwicklung (ÖKL), Gusshausstrasse 6, 1040 Wien, http://www.oekl.at/, erhältlich.