Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Image
Projektleiter Dr. Johann Gasteiner

In einem Fütterungsversuch mit 12 Milchkühen (lateinisches Quadrat) wurde der Einfluss eines zunehmenden Goldhaferanteils in der Ration auf die Futteraufnahme und Nährstoff­versorgung von Milchkühen geprüft. Dazu wurden 12 Milchkühe auf 4 Fütterungsgruppen aufgeteilt, welche sich im Goldhaferanteil in der Gesamtration unterschieden. In den 4 Versuchsgruppen wurde ein Goldhaferanteil von 0, 20, 40 und 60 % in der Gesamt-T angestrebt.
 

 Die Tiere mit einer Tagesmilchleistung von durchschnittlich 20 kg erhielten Grassilage sowie eine konstante Mineralstoffergänzung (4 dag Viehsalz, 6 dag Mineralstoffmischung).

Der Goldhaferanteil in der Ration wurde durch Vermischen einer goldhaferfreien und einer goldhaferreichen Grassilage (90 % Goldhafer pro kg T, gehäckselt), entsprechend den Anforderungen der Versuchsgruppe, hergestellt. Der KF-Anteil betrug 20 % in der Gesamt-T. Die Futtervorlage erfolgte zweimal täglich ad libitum (Futterreste 10 %). Die Grassilagen sollten sich im Rohfaseranteil nicht wesentlich unterscheiden.

Der Fütterungsversuch erstreckte sich über einen Zeitraum von 12 Wochen. Jedes Tier kam in jede Behandlung (Versuchsgruppe). Daraus ergab sich eine Anzahl von 4 Wiederholungen (WH) und 12 auswertbaren Tieren je Behandlung. Vor jeder Wiederholung wurden die Tiere über 7 Tage einheitlich mit der goldhaferfreien Grassilage (VP=Vorperiode=Kontrollration) gefüttert. Danach erhielten die Tiere in jeder Wiederholung über 14 Tage die Versuchsration wobei die letzten 10 Tage zur Auswertung herangezogen wurden.

Abbildung 1: Versuchsablauf

VP (7) WH 1 (14)  VP (7) WH 2 (14)  VP (7)   WH 3 (14) VP (7)  WH 4 (14) 

 

Tabelle 1: Versuchsplan

Goldhaferanteil

%

0

20

40

60

Fütterung

 

Grassilage (gemischt) zur freien Aufnahme + 20 % KF

Wiederholungen

n

4

4

4

4

Tiere pro WH

n

3

3

3

3

Anzahl

n

12

12

12

12

 

Tabelle 2: Lateinisches Quadrat (Tiere A.....L)

Goldhaferanteil

 

0

20

40

60

1. Wiederholungen

 

A B C

D E F

G H I

J K L

2. Wiederholungen

 

J K L

G H I

D E F

A B C

3. Wiederholungen

 

D E F

A B C

J K L

G H I

4. Wiederholungen

 

G H I

J K L

A B C

D E F

Erhebungen (Vorperiode und Hauptperiode):

täglich: Trockenmasse, Futteraufnahme, Milchleistung, Milchinhaltsstoffe  

wöchentlich: Blutparameter, Lebendmasse, Sammelprobe Milch Mineralstoffgehalt

monatlich: Nährstoffanalysen - Grassilagen

Please Wait

 

Evaluierung von Untersuchungsmethoden zur Diagnostik der Kalzinose bei Rindern und Schafen

Gasteiner Johann (2000 - 2003)