Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

43_leitfaden
Im Zuge der Veröffentlichung der beiden neuen EU-Bio-Verordnungen 834/2007 und 889/2008 ist die Interpretation strittiger Fragen in der Tierbehandlung notwendig. Ein Expertenteam nimmt sich dieser Fragen an.

Projektleiter: Dr. Werner Hagmüller

 

Die Behandlung von Tieren in der Biologischen Landwirtschaft wird in den EU-VO 834/2007 und 889/2008 geregelt. Immer wieder treten dabei Fragen zur Interpretation einzelner Passagen auf. EU-Recht ist dabei mit nationalen Bestimmungen in Einklang zu bringen und nicht oder unzureichend geregelte Punkte müssen interpretiert werden. Eine Expertengruppe, die sich aus Tierärzten, Juristen, und Beratern zusammensetzt, entwickelt einen Leitfaden, der von den zuständigen Personen in den Ministerien, bei BIO Austria und in den Kontrollstellen diskutiert und abgesegnet wird.

Vordringliche Themen sind:

  • Rechtliche Grundlagen bei der Anwendung von Arzneimitteln im Biobetrieb
  • Homöopathie
  • Phytotherapie
  • Einsatz von Zusatzfuttermittel und Hausmittel
  • Einsatz von Parasitenbekämpfungsmittel
  • Reinigung und Desinfektion

Leitfaden für die Tierbehandlung in Biobetrieben