Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

40 2016 lfl bayern
Am Freitag den 16. September informierten sich VertreterInnen der Bayerischen Öko-Beratung und Forschung über die laufenden Arbeiten zur Bio-Grünland- und Rinderhaltung am Bio-Institut der HBLFA Raumberg -Gumpenstein.

Sowohl in Bayern als auch in Österreich steigt das Interesse an der Bio-Landwirtschaft. Die Bio-Beratung und –Praxis beider Länder benötigt Antworten und Innovationen aus der Forschung zu vergleichbaren Themengebieten.


Im Rahmen des eintägigen Seminars wurden die aktuellen Projekte in Österreich vorgestellt und die Ergebnisse daraus diskutiert. Die praxisangewandte Bio-Forschung und die rasche und breite Ergebnisumsetzung des Bio-Instituts soll ein Vorbild für die zukünftige Zusammenarbeit innerhalb Bayerns zwischen Öko-Beratung und -Forschung sein.

Im Anschluss an einen Bio-Institutsrundgang wurden mögliche gemeinsame Forschungsprojekte zur Bio-Grünlandnutzung sowie zur Rinderhaltung in Bayern und Österreich diskutiert und eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Beratungsunterlagen vereinbart.

Kooperation zeichnet Bio aus!