Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

40 2017 weidefachtage
Auch im heurigen Jahr 2020 veranstalten Bio-Austria, die Agrarpädagogischen Hochschule und das Bio-Institut der HBLFA Raumberg-Gumpenstein gemeinsam neuerlich eine
mehrtägige Weidepraktiker/innen-Ausbildung (4 Module, 7 Tage) für Interessierte aus Praxis, Beratung, Lehre und Forschung.

Fotoquelle: Kurt Krimberger
In einer aktuellen Studie wurden hohe Gehalte an ernährungsphysiologisch wertvollen Fettsäuren in Kuhmilchproben von Praxisbetrieben festgestellt. Vor allem in Bio-Milch, wo auf den Höfen Weide- und Grünfütterung sehr bedeutend ist und weniger Kraftfutter und Maissilage eingesetzt wird, sind beispielsweise die wichtigen Omega-3 Fettsäuren besonders hoch. Neue technische Möglichkeiten ermöglichen jetzt auch in der Routine-Analytik mit Hilfe von Mid-Infrarot-Verfahren Fettsäuregruppen kostengünstig und rasch abzuschätzen. Wie die Ergebnisse einer aktuellen wissenschaftlichen Arbeit der HBLFA Raumberg-Gumpenstein in Zusammenarbeit mit der UNI für Bodenkultur zeigen, können die Daten dieser Schnellmethoden in der Betriebsberatung und bei der Optimierung der Fütterung als Screening-Tool genutzt werden.

40 2020 bio kleegras

Auch Grünland- und Feldfutter-Saatgut muss ständig an die sich ändernden Rahmenbedingungen angepasst werden. In Österreich geprüfte und zugelassene ÖAG-Mischungen zeichnen sich durch einen hohen Qualitätsstandard aus. Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein und die ÖAG arbeiten darüber hinaus auch am Ausbau der heimischen Saatgutvermehrung. Jetzt sind erstmals Bio-Feldfuttermischungen in ÖAG-Qualität verfügbar, wobei auch dieses Saatgut bereits überwiegend von heimischen Bio-Bäuerinnen und Bauern vermehrt wird!

43 2020 sueßkartoffel
Eine vielseitige Bereicherung für den Bio-Ackerbau bietet die Süßkartoffel. Durch große Nachfrage am Markt, Abwechslung in der Fruchtfolge und als gute Einkommensquelle ist sie als neue Kultur für viele Betriebe interessant. Wie man damit umgeht und was dabei zu beachten ist, darüber klärt der folgende Artikel auf.

40 2020 10 tipps zur weide
Durch den Wegfall der Weide-Ausnahmen in Österreich müssen etliche Bio-Betriebe trotz schwieriger Umstände mit der Weidehaltung beginnen. Das Bio-Institut der HBLFA Raumberg-Gumpenstein gibt 10 Tipps wie der Einstieg gelingt.

40 2020 nachhaltiger bio silomais anbau

Neue ÖAG Infos zum Themenschwerpunkt

Nachhaltiger Bio-Silomais Anbau
Empfehlungen zu Pflanzenbau, Ernte und Fütterung

Der Maisanbau auch auf Bio-Betrieben nimmt zu. Eine Ursache dafür ist die höhere Ertragssicherheit bei trockenen Witterungsbedingungen. Darüber hinaus liefern gut silierte Maispflanzen ein sehr schmackhaftes Grundfutter.

40 2020 projekt kurzrasenweide
Die Kurzrasenweide hat sich in den letzten Jahren in den Weidegunstlagen deutlich verbreitet. Es wird über die gesamte Vegetationsperiode mit gezieltem Weidedruck gearbeitet. „Das Futter muss den Rindern in das Maul wachsen.“ Wenn eine Weide-Ruhezeit vorliegt, dann dauert diese üblicherweise nicht länger als eine Woche. Betriebe, die keine große zusammenhängende Weidefläche haben können auch zwischen Weideflächen rotieren. Kurzrasenweideprofis messen die Weide-Aufwuchshöhe einmal wöchentlich und passen die Flächengröße an die Wuchshöhe an.

 

 

 

 

4 2020 waschl hermann pension 01
Nach 42 Jahren im Bundesdienst tritt Ing. Hermann Waschl mit 1. Mai 2020 seinen wohlverdienten Ruhestand an.

40 2017 oezw zuchtstiere
Im April wurde die aktuellste Berechnung der ökologischen Zuchtwerte (ÖZW) für potenzielle Zuchtstiere der Rassen Fleckvieh und Braunvieh durchgeführt.

40 2020 greuenland weidebasierte ochsen kalbinnenmast

Neue ÖAG Infos zum Themenschwerpunkt

Grünland- und weidebasierte Ochsen- und Kalbinnenmast

Die effiziente Nutzung der Grünlandressourcen wird ein zentrales Thema der Zukunft. Rinder sind wie alle Wiederkäuer sehr gute Grundfutterverwerter. Sie können für den Menschen nicht direkt nutzbare Rohstoffe zu Lebensmitteln umwandeln.


Mit Kalbinnen und Ochsen kann auch unter Grünland- und Weidebedingungen eine sehr gute Rindfleischqualität erzeugt werden.

40 2018 versuch fliegenbelastung
Für Bio-Betriebe in Österreich fallen Ausnahmeregelungen zur Weideverpflichtung bei Wiederkäuern und Pferden weg. Damit stellt sich doch für viele Betriebe die Frage: Wie ist Weidehaltung auf meinem Betrieb umsetzbar?

A2 Milch Kuh
Es war das Ziel unserer Veranstaltung, zum Thema A2 Milch entsprechend neutral und aus Sicht der jeweils an der Produktionskette beteiligten Branchen zu berichten. Es war nicht das Ziel der Veranstaltung, A2 Milch zu pushen oder „nicht A2 Milch“ schlecht zu reden.

40 2017 jahresbericht 2017
Mit dem Bio-Institut Jahresbericht und Newsletter erlauben wir uns über unsere vielfältigen Bio-Aktivitäten am Bio-Instituts der HBLFA Raumberg-Gumpenstein zu informieren.

40 2020 projekt farm4more
Farm4More – Future Agricultural Management for multiple outputs on climate and rural development

Projektlaufzeit: 2019 bis 2023

40 2018 cover bauerntage 2019
Vom 28. bis 30. Jänner 2020 findet die größte Bildungs- und Netzwerkveranstaltung für den Bio-Landbau in Österreich statt.
Das Bio-Institut der HBLFA Raumberg-Gumpenstein ist mit Vorträgen und dem Bio-Schweinefachtag bei den BIO AUSTRIA-Bauerntagen 2020 im Bildungshaus Schloss Puchberg bei Wels dabei!

Unterkategorien