Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.
Image

Unter dem Motto „Unsere Erde lebt“ fand am 5. November in der Irdninger Festhalle eine Multivisionsshow des Nationalparks Gesäuse statt.

zum Plakat

575 Kinder, Jugendliche und Erwachse besuchten das 3D-KINO des Nationalparks Gesäuse!

Unter dem Motto „Unsere Erde lebt“ veranstalteten das LFZ Raumberg-Gumpenstein und das Umweltreferat der Marktgemeinde Irdning am 5. November 2009 in der Festhalle eine 3D-Video-Show für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Die 3D-Schau entführte die Zuseher in eine faszinierende Naturlandschaft des Nationalparks Gesäuse, als bewahrte Schatzkammer unseres reichen Naturerbes. Unter der Leitung von Andreas Hollinger stellte der Nationalpark Gesäuse dieses spannende Naturschauspiel zur Verfügung.

Die Panorama-Präsentation „Atemlos im Artenreich“ zeigte das umfassende Aufgabengebiet des Nationalparks Gesäuse mit den vier Säulen „Naturschutz, Erlebbarkeit, Bildung und Forschung“. Spektakuläre Detailaufnahmen weckten großes Interesse bei den LeiterInnen der Bildungsanstalten und der Bevölkerung, den Kleinod der Obersteiermark vor Ort genauer zu studieren und das vielfältige Angebot mit allen Sinnen zu erforschen.

(Das Projekt ist Teil der „Forschungs- und Erlebniswerkstatt Liezen“, eine generation innovation Pilotregion als Initiative des BMVIT und BMUKK unter der Leitung des LFZ Raumberg-Gumpenstein.)