Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Mit den Augen eines Naturforschers sehen und erleben - Gestaltung von Naturlebensräumen

Im Rahmen des EU Projekts BE-NATUR wird am 2. Juli auf den Natura 2000 Flächen "Ennsaltarme bei Niederstuttern" in Trautenfels ein Aktivprogramm für SchülerInnen der ersten Klasse Gymnasium Stainach, unter Leitung von Herrn Mag. Georg Frauscher, und dritte Klasse der Hauptschule Irdning, unter der Leitung von Josefine Steiner, zum Thema Artenvielfalt auf Feuchtwiesen durchgeführt.

Programm:

  • 8:45 Uhr: Treffpunkt am Parkplatz Schlosstarverne in Trautenfels
  • 9:00 Uhr: Wanderung zu den Natura 2000 Flächen bei Trautenfels
  • 9:20 Uhr: Begrüßung, Einführung in die Thematik Je nach Teilnehmerzahl und Interessen erfolgt eine Einteilung in Kleingruppen
  • 9:30 Uhr: Stationen 11:00 Uhr: Jause
    • Was bedeutet Natura 2000 und Artenvielfalt?
    • Warum sollte man wertvolle Lebensräume erhalten?
    • Bestimmung der Artenvielfalt und Bioinventar auf den Flächen, Lebewesen am Wasser und in der Wiese
    • Betrachtung der Lebewesen unter dem Mikroskop
    • Errichtung von kleinen Gelbbauchunkenbiotopen
    • Neophyten-Management
  • 11:30 Uhr: Präsentation der Ergebnisse in den Gruppen
  • 12:00 Uhr: Wanderung zurück nach Trautenfels


Für die Organisation:

- HBLFA Raumberg-Gumpenstein: Projektteam BE-NATUR,
- Naturschutzbund Steiermark: Gerhard Schmiedhofer,
- Natura 2000 Gebietsbetreuung: Karin Hochegger