Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.
alt
Die Trautenfelser Naturschutzflächen im Bezirk Liezen weisen eine hohe Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten auf. Bedeutungsvoll sind vor allem die Blauen Iriswiesen, die Ende Mai blühen. Die Iris sibirica ist bereits zu einem internationalen Markenzeichen für die Region geworden.

 

Am 05. Mai 2012 eröffneten der Präsident des Naturschutzbundes Steiermark, Professor Johannes Gepp, Gerhard Schmiedhofer (Bezirksobmann Naturschutzbund Ennstal-Ausseerland), Dr. Albert Sonnleitner (Direktor LFZ Raumberg-Gumpenstein) und Mag. Jakob Schaumberger (LFZ Raumberg-Gumpenstein) die Schautafel für das Natur- und Europaschutzgebiet. Die LokalexpertInnen Dr. Karin Hochegger und Dr. Andreas Bohner (LFZ Raumberg-Gumpenstein) führten eine hochinteressante Exkursion durch diesen besonders wertvollen Lebensraum. Für Kinder wurde ein Naturerlebnisprogramm gemeinsam mit dem Nationalpark Gesäuse angeboten (Freiluft-Experimentierwerkstatt).

Darüber hinaus wurden interessante Projekte zu den Themen Lebensraumverbesserung und Artenschutz, wie zum Beispiel das von Raumberg-Gumpenstein betreute EU-Projekt BE-NATUR (Transnationales Management von NATURA 2000 Gebieten), vorgestellt.