Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Am Donnerstag, dem 28. Juni 2012, veranstaltete das LFZ Raumberg-Gumpenstein im Rahmen des derzeit laufenden Interreg Projektes Be-Natur für die 2a-Klasse der Volksschule Irdning einen speziellen Walderlebnistag im Lehrforst.

Der Wald ist in der Steiermark mit seinem Flächenanteil von 57% sehr prägend für die Landschaft, besonders im Bezirk Liezen.
Forschen und entdecken in der freien Natur ist für die Volksschulkinder immer ein besonderes Erlebnis. Das Interesse und auch das Vorwissen der Kinder sind sehr groß.

  • Was braucht ein Baum zum Leben und Wachsen, welche Waldschäden gibt es und wie schütze ich den Wald?
  • Welchen Nutzen hat der Wald?
  • Welche Tiere gibt es im Wald?

Die Lebensgemeinschaft Wald eröffnet für Alle viele interessante Einblicke! Der Lehrforst des LFZ Raumberg-Gumpenstein bietet die beste Umgebung für diese Wissensvermittlung in der freien Natur.
Die Kinder beobachteten Rehe, Käfer, Schmetterlinge und Würmer und lauschten dem Vogelgesang. Sie bestimmten Waldbäume, geschützte Blumen, wie zum Beispiel das gefleckte Knabenkraut oder andere standortstypische Pflanzen. Das besondere Highlight für die Kinder war die Vorführung der Holzrückearbeit von unserem Schulpferd Fritzi, einem Noriker, welcher auch für die Raumberger SchülerInnen im Rahmen des Forstwirtschaftsunterrichtes zum Einsatz kommt.

Zum Abschluss darf eine gesunde Waldjause nicht fehlen. Zudem bekommt jedes Kind ein Waldzertifikat und eine Holzmedaille, für ihr besonderes Wissen rund um den heimischen Wald als vielfältigen Lebensraum, überreicht.