Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Am 11. Juli 2012 erfolgte im Rahmen des Be-Natur Projektes das Partnermeeting mit den Ungarischen Projektpartnern am Lake Balaton. Ziel war die Erstellung eines gemeinsamen, transnationalen Aktionsplans für die Habitate:

  • 7210 (Kalkreiche Niedermoore mit Cladium mariscus und Arten von Caricion davallianae) und
  • 7030 (Kalkreiche Niedermoore).

Die Projektbeteiligten des Umweltbüros E.C.O. für Ökologie bzw. der Technischen Universität Wien sowie des Lehr- und Forschungszentrums Raumberg-Gumpenstein trafen sich mit den Vertreten der „Lake Balaton Development Coordination Agency“ sowie des „Lake Balton Directorate“, um weiter an den gemeinsamen Aktionsplänen zu arbeiten. Durch den Expertenaustausch konnten wertvolle Erkenntnisse gewonnen und somit ein wichtiger Schritt zur Fertigstellung der Aktionspläne gesetzt werden. Diese sollen im August, im Rahmen des zweiten transnationalen Partnermeetings am LFZ Raumberg-Gumpenstein, fertiggestellt werden.

Abschließend wurden die Pilotflächen im Rahmen eines Field trips direkt vor Ort begutachtet.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

BE-NATUR offizielle Website: www.be-natur.it