Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Laufzeit: 4 Jahre (2002 bis 2005)

 

Zusammenfassung
Das Projekt RUDOLF ist ein Pilotprojekt zur Erarbeitung eines Ausbildungsmodells für den Bereich der biologischen Landwirtschaft. Die breit angelegte Projektpartnerschaft (neun europäische Länder) und die Einbeziehung zahlreicher Akteure (Universitäten, Sozialpartner, Unternehmen und Gebietskörperschaften) dient der Entwicklung neuer Kompetenzen und Instrumente für die Weiterbildung, vor dem Hintergrund eines immer stärker werdenden Interesses der Wirtschaft und des Arbeitsmarktes an berufsbildenden Angeboten. Das Projektkonzept basiert auf einigen Grundprinzipien der Entwicklung und Förderung der Humanressourcen. Es wird davon ausgegangen, dass die Innovationsbereitschaft für alle sozialen Entwicklungsprozesse von fundamentaler Bedeutung ist.

Dabei geht es nicht nur um technische Innovationen, sondern auch um den Erwerb neuen Wissens und neuer Kompetenzen sowie um die weitere Vermittlung dieses Wissens und dieser Fertigkeiten und den Zugang zum Vermittlungsangebot. Vor diesem Hintergrund wird die Berufsausbildung zu einem strategischen Instrument, welches die Unternehmen mit dem Arbeitsmarkt in Verbindung setzt und sowohl Arbeitssuchende als auch im Arbeitsprozess stehende Menschen anspricht, die einen Weiterbildungsbedarf haben. Um diesen Bedarf zu decken, wurden von der Europäischen Union Instrumente wie der ESF geschaffen, mit deren Hilfe die Ausbildung, vor allem aber diverse Weiterbildungsaktivitäten zur Unterstützung der arbeitenden Menschen und der notwendigen Veränderungen der Produktionssysteme finanziert werden können; daneben gibt es noch den EFRE-Fonds, der die wirtschaftlichen und sozialen Transformationsprozesse in Krisengebieten unterstützt (Deindustrialisierung, Strukturwandel, Entwicklungsstillstand im ländlichen Raum).

Das Projekt soll einen Beitrag zur Schaffung eines Systems für die ständige Fortbildung leisten. Dieses soll den Rahmen und Bezugspunkt für alle Lernbereiche, von der Berufsausbildung über die Weiterbildung und die Umschulung unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der einzelnen Bedarfsträger, der Bedarfsgruppen und der landwirtschaftlichen Biobetriebe darstellen.

Mit dem Ziel ein qualifiziertes und hoch spezialisiertes Ausbildungssystem zu schaffen wurden Partner aus dem Sektor der landwirtschaftlichen Produktion (KMU), Bildungsbedarfsträgern und Experten für die Analyse und Beschreibung der Marktentwicklungstendenzen und des Marktbedarfs in das Projekt mit einbezogen. Weitere Partner sind die Universitäten, welche die technisch-wissenschaftlichen Grundlagen liefern und als Bindeglied zwischen Bildung und Arbeitswelt fungieren sowie die Sozialpartner, welche wiederum zwischen Universitäten und Unternehmen stehen und Ausbildungsangebote vermitteln und fördern.

 

Projektpartner:

  • HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Stabstelle Akquisition
  • Consortium – Consorzio Biologico per lo sviluppo sostenibile – Italy (Lead Partner)
  • AGER – Società di Ricerca e Consulenza della Coldiretti - Italy
  • Dipartimento di Scienze Agronomiche e gestione del territorio agroforestale dell’ Università di Firenze - Italy
  • Istituto Agronomico Mediterraneo di Bari - Italy
  • Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) - Switzerland
  • Dipartimento di Biotecnologie Agrarie e Ambientali dell’Università di Ancona – Italy
  • C.E.S.A.R – Centro per lo Sviluppo Agricolo e Rurale di Perugia Italy Sociedade Portuguesa de Inovação - Consultadoria Empresarial e Fomento da Inovação – Portugal
  • Alto Fuste – Portugal
  • Patronato Rodriguez Penalva - Spain
  • Institut für biologisch-dynamische Forschung – Germany
  • Agricultural Technological Center of Research, Vocational Training & Education di Larissa – Greece
  • DEVECO – Development Ecology sustainability - Sweden
  • FOA - Nadace pro ekologicke zemedelstvi – Czech Republic
  • Mediterrenean Agronomic Institute di Chania - Greece
  • Warmonderhof Training Centre - Netherlands
  • WAYIN NET – E-Business Company - Italy

 

Please Wait

 

A training model in organic agriculture on a multimedia interactive platform / Ein Trainingsmodell für Biologische Landwirtschaft durch eine internaktive multimediale Plattform

Mayer Renate (2003 - 2005)