Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Downloads

Download im Detail

Begrünung und Rekultivierung am bäuerlichen Betrieb

red Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Begrünung und Rekultivierung am bäuerlichen Betrieb
 
pdf Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Begrünung und Rekultivierung am bäuerlichen Betrieb
Datum der Datei: 08.01.2014 11:45:53
Mime Typ: pdf (Mime Type application/pdf)
Dateigröße: 4.54918 mb
MD5-Hash: v.82e5c423eb0d6e7d5c0cf15793910327

 


Geschätzte 15.000 bis 20.000 ha müssen in Österreich jedes Jahr nach baulichen Tätigkeiten rekultiviert und wiederbegrünt werden. Gerade am bäuerlichen Betrieb sind ständige Arbeiten zur Erhaltung der Infrastruktur notwendig. Seien es Quellfassungen, Drainagen, Wegebauten, Revitalisierungen, Trennung von Wald und Weide oder sonstige Flurbereinigungen, immer steht am Ende die Frage nach einer schnellen, effektiven und dauerhaften Wiederbegrünung der dabei entstandenen offenen Flächen. Zusätzlich stellt sich auch bei der Anlage extensiv genutzter Grünlandflächen, beispielsweise Wildäsungsflächen oder Weideflächen in mittleren und höheren Lagen die Frage, welche Methoden und Saatgutmischungen verwendet werden sollten, wenn der Einsatz der gängigen Maschinen oder auch ständige Düngung und Pflege nicht möglich sind.

 

Krautzer, B., Graiss, W., 2005: Begrünung und Rekultivierung am bäuerlichen Betrieb. Fortschrittlicher Landwirt Heft 14/2005, S.35-46.

 

Download

_R___begrnung_und_rekultivierung_am_buerlichen_betrieb____pard17bd8b3bfd7d5d32c3c15735e42bc70_dat1389174353 Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Begrünung und Rekultivierung am bäuerlichen Betrieb