Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Downloads

Download im Detail

Räumliche Modellierung der thermischen Vegetationsperiode für Österreich - Poster

red Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Räumliche Modellierung der thermischen Vegetationsperiode für Österreich - Poster
 
pdf Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Räumliche Modellierung der thermischen Vegetationsperiode für Österreich - Poster
Datum der Datei: 19.12.2013 11:53:36
Mime Typ: pdf (Mime Type application/pdf)
Dateigröße: 1.05389 mb
MD5-Hash: v.d093d39ec788a3d1d027684a3f8085d0

 


Die Vegetationsperiode wird von klimatischen Einflüssen geprägt und ist sowohl für Bewirtschaftungsmaßnahmen als auch für die Biomasseentwicklung landwirtschaftlicher Kulturen entscheidend. Insbesondere im Zusammenhang mit dem globalen Klimawandel wird immer wieder eine Verschiebung von Vegetationsbeginn und Vegetationsende infolge der Klimaerwärmung diskutiert. Für eine räumliche Modellierung eignet sich die Anwendung der Methode zur Berechnung der thermischen Vegetationsperiode sehr gut, da die Problemstellung auf den Temperaturzusammenhang reduziert und damit stark vereinfacht wird. Trotz der Einfachheit hat sich der Ansatz der thermischen Vegetationsperiode in der Praxis bewährt. Ein Geographisches Informationssystem (GIS) stellt für diese Art der Modellierung das geeignete Werkzeug dar.

 

Schaumberger, A. und Formayer, H. (2008): Räumliche Modellierung der thermischen Vegetationsperiode für Österreich. 10. Österreichischer Klimatag, Wien, Universität für Bodenkultur, 13.-14. März 2008, 76-78.

 

Download

_R___schaumberger-2008a_poster____pard17bd8b3bfd7d5d32c3c15735e42bc70_dat1387446816 Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Räumliche Modellierung der thermischen Vegetationsperiode für Österreich - Poster