Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Downloads

Download im Detail

Nacherwärmung und Schimmel in Maissilage keine Chance geben

red Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Nacherwärmung und Schimmel in Maissilage keine Chance geben
 
pdf Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Nacherwärmung und Schimmel in Maissilage keine Chance geben
Datum der Datei: 18.12.2013 12:44:30
Mime Typ: pdf (Mime Type application/pdf)
Dateigröße: 1.75132 mb
MD5-Hash: v.5db7581fa4daae7f8c1875040707bb1e

 


Im Sinne einer optimalen Maissilage für die Nutztiere wäre es vorteilhaft alle Maßnahmen auszuschöpfen, welche die futterhygienische Qualität sicherstellen. Anhand der Fragebogenerhebung Maissilage 2012 zeigte sich, dass Maissilagen einer Reihe von nicht zu unterschätzenden Gefahrenquellen für Nacherwärmung und Schimmelbildung ausgesetzt sind. In der Praxis treten die Nacherwärmungen oder Schimmel mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit auf, wenn nachteilige Einflüsse auf dem Feld, während der Silierung und nach Siloöffnung zur Geltung kommen. Die richtige Sortenwahl, Einhaltung der elementaren Silierregeln bei der Konservierung sowie ausreichender Vorschub und gute Entnahmetechnik bringen beim Silomais auf jeden Fall Vorteile in der Lagerstabilität und Reduktion von Schimmelpilzen. Vorbeugung gegen Qualitäts- und Massenverluste ist bei Maissilage einfacher und kostengünstiger als die aufwendige und nicht immer erfolgreiche Problembehandlung.

 

Resch, R., 2013: Nacherwärmung und Schimmel in Maissilage keine Chance geben. Der Fortschrittliche Landwirt (17) 2013, S.16-17.

 

Download

_R___2013_fortschrittlicher-landwirt_maissilage-nacherwrmung-schimmel_resch____pard17bd8b3bfd7d5d32c3c15735e42bc70_dat1387363470 Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Nacherwärmung und Schimmel in Maissilage keine Chance geben