Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Downloads

Download im Detail

Die Bewertungskriterien für Heu, Silage, Gärheu und Stroh – wie gehe ich in der Beurteilung vor?

red Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Die Bewertungskriterien für Heu, Silage, Gärheu und Stroh – wie gehe ich in der Beurteilung vor?
 
pdf Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Die Bewertungskriterien für Heu, Silage, Gärheu und Stroh – wie gehe ich in der Beurteilung vor?
Datum der Datei: 18.12.2013 10:22:49
Mime Typ: pdf (Mime Type application/pdf)
Dateigröße: 1.31318 mb
MD5-Hash: v.e61a5a963df1d0f3d37a15463d8dbb87

 


Das Pferd benötigt aus ernährungsphysiologischen Gründen als Hauptbestandteil in der Futterration qualitativ einwandfreies und strukturreiches Grobfutter wie Heu, Gärheu (trockene Grassilage) und Stroh (DLG, 2011). Pferde sind besonders sensibel gegenüber pilzlich belasteten Futtermitteln, daher zählt die hygienische Qualität zu den wichtigsten Kriterien von Pferdefuttermitteln. Der Pferdehalter sollte in der Lage sein, das Grundfutter mit Hilfe eines Laborbefundes bzw. einer sensorischen Futterbewertung qualitativ einzustufen. Die Identifikation von Schwachstellen kann den Weg für zielgerichtete Entscheidungen aufzeigen, um die IST-Situation zu verbessern.

 

Resch, R., 2013: Die Bewertungskriterien für Heu, Silage, Gärheu und Stroh - wie gehe ich in der Beurteilung vor? Tagungsband über die 2. Österreichischen Pferdetagung, Aigen im Ennstal am 23. Feb. 2013, 14-16.

 

Download

_R___2013_tagungsband-pferdetagung_bewertungskriterien-grundfutter_resch____pard17bd8b3bfd7d5d32c3c15735e42bc70_dat1387354969 Downloads - Umweltressourcen im Grünland - Die Bewertungskriterien für Heu, Silage, Gärheu und Stroh – wie gehe ich in der Beurteilung vor?