Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

s 2020 muell 01
Die SchülerInnen Miriam Wohlmutter, Marlene Lämmerer und Anna Thöni, besuchen den Umwelt- und Ressourcenmanagementzweig der HBLFA Raumberg-Gumpenstein. In ihrer Diplomarbeit zum Thema Abfallwirtschaft, werden sie bis Jahresende Tipps veröffentlichen, um im Alltag einfach Müll zu vermeiden.

Jeder von uns produziert täglich einen Überschuss an Müll, der nicht nur dem Klima, sondern auch uns, der Umwelt und den Tieren schadet. Die Schülerinnen möchten mit simplen Anregungen helfen die Abfallmengen im Haushalt und somit in der Gemeinde Irdning-Donnerbachtal zu reduzieren und auszuwerten.

Tipp des Monats:


Alternativen zu herkömmlichen Putz- und Waschmitteln:

Die DM-Filiale im ELI Liezen bietet an, Bio-Waschmittel und Bio-Geschirrspülmittel der Marke Planet Pur (zu 100% biologisch abbaubar), in Behälter abzufüllen. Die Behälter kosten einmalig 0,50€ und können beliebig oft nachgefüllt werden. Wasch- und Putzmittel kann auch zu Hause schnell und kostengünstig selbst hergestellt werden.

Rezept für ein Flüssigwaschmittel:

s 2020 wasschmittel 01

  • 40g Waschsoda
  • 30g fein geriebene Kernseife
  • 2 L Wasser
  • Ein paar Tropfen ätherische Öle

Zubereitung:
Geriebene Kernseife und Soda in einen Topf geben, kochendes Wasser darüber gießen. Kräftig umrühren und die Mischung für einige Stunden stehen lassen. Je nach belieben kann das Waschmittel dann mit ein paar Tropfen ätherischen Ölen verfeinert werden. Nachdem Abkühlen in Flaschen gießen, diese aber nicht ganz voll machen, da das Waschmittel fest werden kann. So kann man es in der Flasche schütteln und es verflüssigt sich wieder. Für eine Wäsche reichen ca. 150 bis 200 ml aus.

Weiters ein Rezept für einen biologischen Allzweckreiniger:

s 2020 wasschmittel 02

  • Schalen von Zitrusfrüchten
  • Weißer Haushaltsessig

Zubereitung:
Schalen der Zitrusfrucht in ein Gefäß geben und mit dem Essig aufgießen. 2-3 Wochen stehen lassen. Für 250ml Essig benötigt man etwa Schalen von vier Zitrusfrüchten.

Quellen: www.smarticular.net, www-dm-drogeriemartk.at

 

Um den Müllverbrauch der Gemeinde analysieren zu können, bitten wir Sie anonym an unserer Umfrage
unter folgendem Link teilzunehmen:

https://forms.gle/gZos4rbaCo63Yf1r8

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!