Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

488afb37 5729 4ed8 84ac 5710c222a683

Am Montag, den 20.01.2020 lud das Regionalmanagement Liezen zum Jugend-Workshop in den Räumlichkeiten der Ennstal Milch KG in Stainach. Unter dem Titel "#lieberliezen" wurde zum Mitmachen aufgerufen. 

Sieben SchülerInnen der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, in Begleitung von Kathrin Blanzano und Renate Mayer, sind diesem Aufruf gefolgt und meldeten sich zur Teilnahme, um das neue Regionalkonzept mitzugestalten.

„Zusammen mit anderen Jugendlichen des Bezirks durften wir am Montag die erste Runde des Jugendteams gestalten. Das Ziel ist es unsere Anliegen in das Leitbild 2020 einfließen zu lassen. Wir hoffen natürlich, dass unsere Vorschläge in der Zukunft in unserer Region umgesetzt werden. Zurzeit sind wir noch fleißig am Ideen sammeln, typische Themen sind Verkehr, Kultur und Infrastruktur im ländlichen Raum. Mit Vorfreude blicken wir auf die nächsten Treffen.”

–  Sebastian Kettner und Johannes Schiefer (2 Lw Klasse der HBLFA Raumberg-Gumpenstein)

 

 Dieser Jugendbeteiligungsprozess soll gezielt die Sichtweisen junger Menschen aufzeigen und ihre Anliegen in das neue Leitbild einfließen lassen. Ziel in diesem ersten Workshop war es Kategorien der regionalen Entwicklung zu definieren, die bei weiteren Treffen bearbeitet werden sollen.

Hier geht's zum Projekt:  https://www.rml.at/aktuelles/news/item/771-lieberliezen-erfolgreiches-erstes-future-lab-am-20-jaenner-2020

 

Text und Bild: Kathrin Blanzano