Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

s 2019 stiermayr 01
Am 18. Juni 2019 fand im Grimmingsaal der HBLFA Raumberg-Gumpenstein eine sehr interessante Veranstaltung zum diesjährigen Europatag statt.

Frau Dr. Eva Stiermayr (Geschäftsführerin des Regionalmanagement des Bezirkes Liezen) diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern der HBLFA Raumberg-Gumpenstein über Möglichkeiten der Förderung und Unterstützung von regionalen Projekten und Initiativen durch die Europäische Union. Dabei wurden brennende Fragen des ländlichen Raumes in der Zukunft, wie Probleme des Autoverkehrs, des Datentransfer (Glasfaserkabelausbau) und Fragen der Mobilität im Zusammenhang mit der Produktion von Kohlendioxid und dem damit verbundenen Klimawandel und dessen Auswirkungen, diskutiert.

 

Frau Dr. Stiermayr erzählte ebenso über ihre Erfahrungen als Mitglied des Europäischen Forschungsrates (European Research Council) in Brüssel. Somit hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit aus erster Hand zu erfahren, wie die Arbeit in Brüssel bei den Institutionen der Europäischen Union abläuft.

Ebenso war es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Veranstaltung spannend zu erfahren, wie die Verteilung von Forschungsgeld und Fördergeld der Europäischen Union für einzelne Forschungsprojekte bzw. regionale Projekte (z. B.: LEADER Projekte, usw.) abläuft.

Abschließend war die Veranstaltung für die Schülerinnen und Schüler der HBLFA Raumberg-Gumpenstein eine wunderbare Möglichkeit, die Zusammenhänge und die Abläufe in Europa und die Chancen, die die Europäische Union allen Bürgerinnen und Bürgern bietet, besser verstehen zu lernen.

s 2019 stiermayr 02
s 2019 stiermayr 02
s 2019 stiermayr 02
s 2019 stiermayr 02
s 2019 stiermayr 02
s 2019 stiermayr 02