Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Die begehrte Auszeichnung wurde dem Kompetenzzentrum für Forschung und Lehre im ländlichen Raum am 19. September 2018 vom Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Univ. Prof. Dr. Heinz Faßmann, überreicht.


Das Young Science Gütesiegels zeichnet jene Schulen aus, die laufend als Forschungspartner in wissenschaftlichen Projekten mitarbeiten und sich durch besonders erfolgreiche Kooperationen mit Forschungseinrichtungen auszeichnen. Nur 20 Schulen aus ganz Österreich wurden in diesem Jahr als Forschungspartnerschulen von einem Expertengremium aus dem Bildungs- und Forschungsbereich ausgewählt. Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein ist eine der wenigen Schulen, die dreimal hintereinander diese Auszeichnung erhält.

An der HBLFA Raumberg-Gumpenstein wird unseren Schülerinnen und Schülern ein breiter Zugang zu Wissenschaft und Forschung geboten, was sich in den hervorragenden vorwissenschaftlichen Maturaarbeiten wiederspiegelt. Auch die langfristige Zusammenarbeit mit vielfältigen wissenschaftlichen und privaten Einrichtungen, auf nationaler und internationaler Ebene, zeichnet uns aus.
Die aktive Mitarbeit an Forschungsvorhaben, der forschungsorientierte Schulunterricht sowie mehr als 1/3 von ForscherInnen betreute vorwissenschaftliche Maturaarbeiten sind wichtige Auswahlkriterien. „Forschung zum Anfassen“ wird in Raumberg-Gumpenstein auch in Freilandlabors für alle Bildungssektoren angeboten. Forschungskommunikation findet bereits seit vielen Jahren im Rahmen von Science Days, Science Weeks und Science in School Projekten, Tagen der offen Tür sowie nationalen und internationalen Workshops und Feldtagen statt.
 

Begründung der Jury:

"Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein kann auf eine lange Tradition als Forschungspartnerschule zurück blicken. Die Liste der nationalen und internationalen Partnereinrichtungen ist sehr beeindruckend. Die Schule ist in mehrere große Forschungsprojekte eingebunden, hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten und auch weitere interessante Projekte sind in Planung bzw. wurden bereits eingereicht. Darüber hinaus sind viele vorwissenschaftliche Arbeiten in Kooperation mit Forschungseinrichtungen entstanden. Besonders beeindruckend sind die Vielfältigkeit der Forschungsprojekte und die Nachhaltigkeit durch die hervorragende Vernetzung der Schule."

 

Weitere Informationen: