Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Ewald Gallob - Image aus www.landessa.com
Am 4. Februar 2013 hielt Ewald Gallob im Unterrichtsgegenstand Agrarmarketing der heurigen Maturaklasse 3S einen Gastvortrag über Produktmarketing in der Lebensmittelindustrie. Prof. Dr. Herbert Schwarz berichtet über diese interessanten Schulstunden mit seinem AMK-Maturanten:

 

Ewald Gallob legte seine Reifeprüfung im Maturajahrgang bereits 2002 in Raumberg im Unterrichtsgegenstand Ararmarketing ab, studierte dann in Graz an der Fachhochschule Campus 02 Marketing, arbeitete von 2007 bis 2009 beim Tourismusmarketing Schladming Dachstein und ist seit 2009 bei der Ennstalmilch KG im Marketingbereich tätig. Seit 2013 ist er für die Leitung im Bereich Marketing und Sales bei der Ennstal Milch KG zuständig.

Der Titel seines Vortrages war Produktmarketing in der Lebensmittelindustrie. Er behandelte das Strategische Marketing in der Lebensmittelindustrie von der Produktidee bis zur Markteinführung. Ewald Gallob berichtete den interessierten Schülern auch vom Produktmanagement in der Lebensmittelindustrie und von der Positionierung von Lifestyle- und Nischenprodukten im österreichischen Einzelhandel (REWE, Spar, Hofer, etc). Er informierte über den Zusatznutzen ausgewählter Ennstalmilchprodukte bis zum Verpackungssystem cartocan. Im Mittelpunkt der Betrachtung stand der bereits erfolgreich am Markt eingeführte Eiskaffee in den Varianten Wiener Melange, Latte macchiato und Cappuccino sowie das neue Produkt Chai latte.

Vortrag Marketing Gallob - 2013-02-04

Die Schüler der 3S-Klasse waren vom praxisnahen Vortrag sehr begeistert, sie zeigten sich sehr interessiert und ließen sich die mitgebrachten Kostproben schmecken. Auch die Betriebswirtschaft- und Agrarmarketinglehrer konnten sich ein Bild vom Aufgabenbereich des Marketingabsolventen und von den Marketingaktivitäten und Vermarktungsstrategien der Ennstalmilch KG machen. Der Vortrag dokumentiert einerseits den praxisnahen Agrarmarketingunterricht und andererseits auch die Zusammenarbeit der HBLFA Raumberg-Gumpenstein mit regionalen Wirtschaftsbetrieben.

Lieber Ewald, wir bedanken uns für deinen Vortrag und wünschen dir alles Gute!

Herbert Schwarz 

7. 2. 2013

 


 

Empfohlene Links

www.ennstalmilch.at

www.landessa.at

_R__imageController: Bild 'http://www.ennstalmilch.at/fileadmin/content_ennstalmilch/Bildmaterial/background.jpg' wurde nicht gefunden