Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

s 2019 schaffer nationalkomitee
Die ITA (International Tunnelling and Underground Space association) Austria bestätigt, dass die ÖBB Infrakstruktur AG, die ÖBA KAT2, die ÖBB Infra Umwelt und Herr Roman SCHAFFER für ihren Beitrag “Einfall statt Abfall – am Beispiel Koralmtunnel, Baulos Kat2“ den Umweltpreis im Rahmen des Innovationspreises Tunneltag 2018 erhalten haben.

Kollege DDr. Roman SCHAFFER unterrichtet an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein die Fächer Pflanzenbau, Landw. Produktion und Projektmanagement

anmelden
Alle Informationen zur Anmeldung für das Schuljahr 2019/20 stehen auf unserer Homepage zur Verfügung

 

Neu an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein: 5-Tagewoche ab dem Schuljahr 2019/20

Anmeldeschluss: 8. März 2019

 

s 2019 Vasold Lukas
Lukas Vasold vom Maturajahrgang 2012 konnte den Gesamtsieg beim Snow Run 2018 in der Laufklasse erreichen.

 

Er asbolvierte die 1100hm auf 3,5km in 43min59sec."

 

s 2019 Vasold Lukas 1

 

 

ball 2019
Immer das Wesentliche im Visier zu behalten und sich auf eine bestimmte Herausforderung genau konzentrieren zu können, ist wohl einer der wichtigsten Schritte zum Erfolg. Seine Ziele immer im Visier zu behalten, ist nur eine der unzähligen Fähigkeiten, die ein Absolvent des Hauses Raumberg-Gumpenstein die seinen nennen darf. So wurde uns bereits in der ersten Klasse gesagt: „Vertraut auf eure Freundschaft und haltet als Einheit zusammen, um am Ende eurer Laufbahn in Raumberg, als stolzer Absolvent einer einzigartigen Schule, dazustehen“. Denn Raumberg ist nicht nur eine Schule, an der Wissen vermittelt wird - Raumberg ist eine Schule, an der Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen gelebt wird. Eine Schule, die uns alle ein Leben lang prägen und die uns alle ein Leben lang mit schönen und unvergesslichen Erinnerungen in Gedanken begleiten wird.

s 2018 DSC05501
Am 11. Dezember starteten wir bereits in aller Früh mit dem Bus von Raumberg in das ca. 600 Kilometer entfernte Straßburg los. Als wir am späten Nachmittag im Hotel ankamen, besichtigten wir prompt die Zimmer und wurden dann von der französisch-deutschen Küche verzaubert. Am nächsten Tag fuhren wir zu unserem eigentlichen Reiseziel, dem europäischen Parlament. Im Parlament angekommen wurden wir erstmal strengstens kontrolliert, da im Gebäude für sehr viel Sicherheit gesorgt wird.