Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Umweltzeichen

Unter der Koordination von Lena Sonnleitner wächst die HBLFA Raumberg-Gumpenstein zu einem Umweltteam zusammen. 

Das Team aus Lehre, Forschung und Verwaltung wird laufend erweitert und aktuelle Themen zu Umwelt und nachhaltigem Ressourcenmanagement inter- und transdisziplinär umgesetzt.   

Schnitzler Foto2

Am 7. November gastierte die Österreichische Länderbühne in der Schule.

 Ein Streifzug durch das Werk von Arthur Schnitzler war der Boden, auf dem dieser künstlerische Vormittag gedeihen sollte. Mit den Dramen Der Reigen, Fräulein Else und Leutnant Gustl wurde die Gesellschaft zur Zeit der Jahrhundertwende beleuchtet, in der (zwischen)menschliche Abgründe und die Sehnsucht nach dem Schönen gleichermaßen prägend waren. Wir bedanken uns für ein kurzweiliges Theater-Erlebnis.

Tag der offenen Tuer 2019 01
Der Tag der offenen Tür der Schule findet am 9. November 2019 von 8:30 bis 13:00 Uhr statt.

Schau vorbei und hol dir alle Infos die du brauchst!

 

 

 

 

s 2019 vsstainach moarhof 01
Am Feitag, dem 25. Oktober besuchte die Erste Klasse der Volksschule Stainach den Moarhof. Um neun Uhr trafen die fünfzehn Kinder mit ihren zwei Begleitlehrerinnen am Hof ein, wurden begrüßt und in drei Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe begleiteten zwei Schüler der 2Lw der HBLFA Raumberg, die sofort mit dem geplanten Programm starteten.

Klassenbild_Loserfenster Schule

Loser-Altaussee. Eine 12-köpfige Schülergruppe der 4B-Klasse der HBLFA Raumberg-Gumpenstein arbeitete im vergangenen Schuljahr 2018/19 im Rahmen des Projektunterrichts am Hochanger in Altaussee an einem Bauprojekt an der dort befindlichen Bergrettungshütte. Ziel war es, einen Windschutz im Eingangsbereich zu errichten sowie die Hütte rundum zu renovieren, was auch mit vollem Erfolg bewerkstelligt wurde.

Nach erfolgtem Genehmigungsablauf des Projektes durch die Direktion und die Gemeinde Altaussee im Oktober 2018 ging es an die Planung. Beginnend mit der Planung des eigentlichen Bauvorhabens galt es aufgrund der alpinen Lage Hubschrauber-Lastenflüge zu organisieren, um die Baumaterialien zum Einsatzort zu bringen. Oftmalige Ausschaufel-Einsätze im schneereichen Winter 2019 waren notwendig, um das Projekt schlussendlich zeitgerecht fertigzustellen.