Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

_R___a_2017camarodws1____pare1b8e5cb54387bd819fef2386d5d1ba0_dat1498727059 Aktuelles
Kooperationsmöglichkeiten für nachhaltige Landnutzung in den österreichischen Donau-Einzugsgebieten

Im Rahmen des INTERREG Danube Projektes CAMARO-D fand von 7. bis 8. Juni 2017 ein nationaler Workshop zum Thema „Kooperationsmöglichkeiten für nachhaltige Landnutzung in den österreichischen Donau-Einzugsgebieten“ an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein statt.

_R___a2017waldtagvs____pare1b8e5cb54387bd819fef2386d5d1ba0_dat1498725113 Aktuelles
Forschungswerkstatt Wald mit der Volksschule Irdning

146 Schülerinnen und Schüler der Volkschule Irdning forschten und experimentieren mit allen Sinnen das ganze Schuljahr über zum Thema Wald. Im Schlosswald der HBLFA Raumberg-Gumpenstein wurde dazu zweimal ein Freiluftklassenzimmer mit Experimentier- und Beobachtungstationen eingerichtet!

_R___a_2017_irisfruehstueck____pare1b8e5cb54387bd819fef2386d5d1ba0_dat1486114951 Aktuelles
Wiesenfrühstück und Naturerlebnis auf den Trautenfelser Iriswiesen

Rechtzeitig zur Blüte der Sibirischen Schwertlilie (Iris sibirica) fanden vom 23. bis 25. Mai zum vierten Mal die IRIS-Forschungs- und Erlebnistage statt.

 

3 2016 Kompoststall2011 159 klein

An der HBLFA Raumberg-Gumpenstein fand ein Kompoststall-Workshop zum Projekt "Beurteilung der Kompostqualität und geruchs- und klimarelevanter Emissionen in Kompostställen für Rinder" statt.

Programm

Vorträge

 

 

_R___a_2015_vacciworkshop002____pare1b8e5cb54387bd819fef2386d5d1ba0_dat1447068741 Aktuelles
Ein interdisziplinäres Team der Universität für Bodenkultur Wien, der HBLFA Raumberg-Gumpenstein, der HBLA und BA für Wein- und Obstbau Klosterneuburg und der HBLFA für Gartenbau Schönbrunn untersuchte die Möglichkeit der Kultivierung der Wald-Heidelbeere. Die Ergebnisse der Bewertung des obstbaulichen Potentials der Wald-Heidelbeere werden am Donnerstag, dem 26. November 2015 an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein vorgestellt.

_R___a_2015_neophytenmanagement001____pare1b8e5cb54387bd819fef2386d5d1ba0_dat1436961852 Aktuelles
Bekämpfung der Neophytenplage auf den Trautenfelser Naturschutzflächen

aktuelle Projekte

  • Rhaponticum Carthamoides (Willd.) Iljin. (Maralwurzel)

    Adaptogene Pflanzen dienen zur Stressbewältigung bei Mensch und Tier. Maral ist eine Pflanze der Gebirgswiesen des Hohen Altai in Sibirien und wird dort von Wildtieren als Futterpflanze aufgenommen. Im Projekt soll die Eignung der Pflanze für Absetzferkel getestet werden. Dabei werden einerseits die Schmackhaftigkeit, andererseits der Einfluss auf Gesundheitsparameter untersucht.

    Projektleiter: Dr. Werner Hagmüller

     

    Weiterlesen ...  
  • Futterbewertung von Wiederkäuerrationen basierend auf zuckerreichem Heu in vivo und in situ

     

    Der Einsatz von hohen Kraftfuttermengen in der Wiederkäuerfütterung
    hat sich zunehmend etabliert, obwohl er sowohl tiergesundheitliche
    und umweltrelevante als auch zunehmend ökonomische Konsequenzen
    hat.

     

    Projektleiter: Univ.-Doz. Dr. Leonhard Gruber

    Weiterlesen ...  
  • Praktischer Einsatz des Pansensensors auf Milchviehbetrieben

    Projektleiter: Dipl. ECBHM Dr. Johann Gasteiner

    Ziele dieses Forschungsprojektes sind der Einsatz eines Pansen-pH-Mess-Systems auf Milchviehbetrieben unter praktischen Bedingungen sowie die entsprechende Auswertung und Interpretation der Ergebnisse, wobei Fütterungs- und Leistungsdaten der Kühe der Betriebe als Vergleichsparameter herangezogen werden. Die Häufigkeit von SARA bei den Betrieben soll ermittelt werden bzw. soll das Auftreten von SARA frühzeitig erkannt oder verhindert werden. Auch der praktische Nutzen des Einsatzes dieses Systems für den Landwirt soll ermittelt werden.

    Weiterlesen ...  
  • Verbesserung der Produktionsbedingungen von Körnerleguminosen zur Verminderung von Krankheiten und Schädlingen im biologischen Landbau

    Die Bedeutung  von Körnerleguminosen als Bestandteil jeder Fruchtfolge, ganz besonders jener im biologischen Landbau, ist unbestritten. Gerade viehlose Betriebe sind wegen der Stickstoffversorgung auf den Anbau von Körnerleguminosen angewiesen.

    Projektleiter: DI Waltraud Hein

     

    Weiterlesen ...  
  • Erzeugung von Qualitätslämmern mit Schafen der Rasse Bergschaf und Merinolandschaf

    Bergschaf und Merinolandschaf sind die 2 am meisten verbreiteten Schafrassen in Österreich. Es stellt sich immer wieder die Frage, mit welchen Tieren  und welchem Produktionsverfahren kann am wirtschaftlichsten eine Qualitätslammfleischerzeugung durchgeführt werden.

    Projektleiter: Dr. Ferdinand Ringdorfer

    Weiterlesen ...  
  • Untersuchungen zur akuten parenchymatösen Euterentzündung

    Perakute bis akute parenchymatöse Euterentzündungen erfordern eine rasche und optimale Therapie. Ohne optimaler Therapie erfolgt durch die Intoxikation entweder ein letaler Ausgang oder das Tier überlebt, aber das oder die betroffenen Viertel sind zerstört. Anschließend kann es zu zusätzlichen Komplikationen, wie Labmagenverlagerungen, Ketosen oder auch Leberverfettungen kommen.

    Projektleiter: Dr. Leopold Podstatzky-Lichtenstein

     

    Weiterlesen ...  
  • Optimierung von Produktionsverfahren bei Ackerbohne (Vicia faba L.)

    Die gute Vorfruchtwirkung von Ackerbohnen ist erwiesen, besonders für Wintergetreide, auch zur Auflockerung getreidestarker Fruchtfolgen kann diese Kulturart einen wesentlichen Beitrag leisten.

    Projektleiterin:
    DI Waltraud Hein

     

    Weiterlesen ...  
  • Mutterlose Aufzucht von Milchziegenkitzen mit Kuhmilch

    Kitzfleisch ist ernährungsphysiologisch von besonderer Bedeutung, das Marktpotential ist dzt nicht ausgenutzt. Für den biologisch wirtschaftenden Milchziegenbetrieb gibt es keinen Milchaustauscher für die Kitzaufzucht und daher ist der Einsatz von Kuhmilch eine Alternative.

    Projektleiter: Dr. Ferdinand Ringdorfer

    Weiterlesen ...