Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Image
Die Arbeitsgemeinschaft für Lebensmittel-, Veterinär- und Agrarwesen (ALVA) hielt vom 26.-27. Mai 2008 ihre 63. Jahrestagung im LFZ Raumberg-Gumpenstein ab.

 

Bilder

Die Eröffnung und Begrüßung erfolgte durch den Präsidenten der ALVA, Univ.-Doz. Dr. G. Bedlan, Prof. Mag. Dr. Albert Sonnleitner, Direktor LFZ Raumberg-Gumpenstein und Franz Titschenbacher, Bürgermeister von Irdning.

Die Tagung stand unter dem Motto „Ernähren uns in der Zukunft Energiepflanzen?", worüber am 26. Mai 2 hervorragende Plenarvorträge gehalten werden: „Multifunktionelle Bodennutzung - Ernährungssicherung versus Energieproduktion" (o.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. DDDDr.h.c. Winfried E. H. Blum, Universität für Bodenkultur, Wien), „Energie und Rohstoffe aus der Landwirtschaft - Chancen und Grenzen" (Dipl.-Ing. Manfred Wörgetter, HBLFA Francisco-Josephinum, FJ-BLT, Wieselburg).

Darüber hinaus wurden in 17 Fachsektionen 67 Vorträge über die Themen Energiepflanzen und Biomasse, Grünland, Futterbau, Phytomedizin, Rückstandsanalytik und Kontaminaten, Analytik, Bodengesundheit, Pflanzenernährung, Getreide und Raps, Obstbau, Obstverarbeitung, Weinanalytik und Kennzeichnungspflicht, Mikrobiologie und Diagnostik, Futtermittel, Tierernährung, Fleischqualität, Lebensmittelgehalten sowie 28 Poster zu diesen Themen präsentiert.

An der Tagung nahmen 160 Personen aus der Wirtschaft, von Universitäten, Höheren Bundeslehranstalten, Fachschulen, Ämtern, Landesregierungen, Landwirtschaftskammern und Versuchseinrichtungen teil. Einige Teilnehmer kamen auch aus dem Ausland, so z. B. Deutschland, Slowakei, Tschechien, Südtirol und Russland.