Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Bereits zum 5. Mal fand heuer auf den Trautenfelser Blühwiesen der Iris-Forschungs- und erlebnistag für die Schulen sowie das Wiesenfrühstück für die Bevölkerung statt. Das Zusammenwirken von HBLFA Raumberg-Gumpenstein, Naturschutzbund Steiermark, Wildbach- und Lawinenverbauung Steiermark Nord und Universalmuseum Schloss Trautenfels ermöglichte es, sowohl 150 Schulkindern der Umgebung, als auch über 100 Gästen von nah und fern die Naturschätze am Fuße des Grimmings zu zeigen.

 

Auch wenn durch den langen Winter und regenreichen, kalten Mai die Sibirische Schwertlilie noch nicht erblüht ist, erstrahlte heuer die Narzisse als Botschafterin der Blühwiesen. Der Iriswiesen-Radwandertag, am 17.05.2019, war von Schülerinnen und Schülern der Volkschule und Neuen Mittelschule Irdning mit insgesamt 9 Schulklassen sehr gut besucht. Die heurigen Themen für die jungen Forscherinnen und Forscher umfassten die Artenvielfalt im und am Wasser, den Schutz vor Hochwasser, Steinschlag und Lawinen und das Thema Bodenbildung, Bodenvielfalt und Wasserreinigung sowie die grüne (Artenvielfalt und Biotopschutz) und die blaue Infrastruktur (Hochwasserschutz) am Fuße des Grimmings. Das sind auch die Themen im Projekt CAMARO-D -„Zusammenarbeit für nachhaltigen Hochwasser- und Trinkwasserschutz im EU Donauraum.“ Raumberger SchülerInnen erklärten auch die Landschaftselemente und zeigten, wie man feuchte, artenreiche Wiesen mit der Sense nachhaltig bewirtschaften kann.

Kinder und LehrerInnen hatten bei verschiedenen Stationen die Möglichkeit, ihr Wissen über Artenvielfalt und Naturschutz zu vertiefen und eine spannende Schnitzeljagd quer über die Flächen zeigte, wie das gelernte Wissen erfolgreich angewendet werde konnte. Als Belohnung für ihre interessierte Teilnahme erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Urkunde. Auch eine gesunde, einfache Feldjause mit Butterbroten, Äpfel und Saft wurde angeboten. Das genussvolle, nachhaltig ökologische Wiesenfrühstück am nächsten Tag war mit über 100 Gästen ein voller Erfolg. Die Besucherinnen und Besucher wurden durch die Blühwiesen geführt und erfuhren so einiges über die Biodiversität. Die Kinder stürmten wieder die Wasserstation und erforschten Teichmolche, Blutegel, Schnecken, Köcherfliegen- und Käferlaven und viele andere Lebewesen. Auch die geniale Aussicht vom Hochsitz ließen sich die BesucherInnen nicht entgehen.

Das Schloss Trautenfels ermöglichte einen kostenlosen Eintritt zur neuen Ausstellung „Gipfelstürmen!“ und zum neuen Film „Naturschutz und Landwirtschaft am Fuße des Grimmings“ wo der wiederentdeckte Wachtelkönig in einer aktuellen Aufnahme zu sehen ist. Die Begeisterung der TeilnehmerInnen ist enorm, sodass wir nächstes Jahr wieder ein interessantes, erlebnisreiches Programm organisieren werden.

 

IMG 20190517 121345
IMG 20190517 121345