Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Artemis-Preisträger Dr. Karl Buchgraber mit seiner Gattin Angelika
Am 4. Mai 2017 wurde Univ. Doz. Dr. Karl Buchgraber im Platinum-Veranstaltungscenter im UNIQUA-Tower in Wien mit dem Artemis-Award für Förderer der Interessen der Jagd geehrt. Die würdige Feier fand im Rahmen der Artemis-Galanacht der Jagd unter Beisein von 300 sehr hochrangigen Persönlichkeiten statt.

Bild: Artemis-Preisträger Dr. Karl Buchgraber mit seiner Gattin Angelika

Mit dem Artemis-Award wurden die seit nunmehr 23 Jahren andauernden Bemühungen des Preisträgers zur Umsetzung der Österreichischen Jägertagung in der Putterersee-Halle in Aigen/Ennstal gewürdigt. Die österreichische Jägertagung hat sich unter der Federführung von Dr. Buchgraber zur größten diesbezüglichen Veranstaltung in Mitteleuropa entwickelt. Bei dieser alljährlich von mehr als 850 Jägerinnen und Jägern besuchten 2-tägigen Veranstaltung reichen die Fachthemen vom Wildtiermanagement über die Naturnutzung bis tief in umweltökologische und letztlich gesellschaftliche Themen hinein. Die Österreichische Jägertagung hat auch einen besonderen gesellschaftlichen Stellenwert erreicht. Bei all den bearbeiteten Themen, in denen die Jägerschaft gefordert ist, wird auf die „eigenen Baustellen“ nicht vergessen, und auch heikle Themen werden bewusst angesprochen, aufgezeigt und auf sachlich-fachlicher Basis diskutiert. Es ist den österreichischen Jägerinnen und Jägern, nicht zuletzt durch diese Veranstaltung, immer mehr bewusst, dass sie althergebrachte Traditionen mit neuestem Wissen verbinden müssen, um so kompetente Ansprechpartner für alle Fragen rund um Wildtiere und deren Lebensraum zu sein.

Die Direktion und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HBLFA Raumberg-Gumpenstein gratulieren Dr. Karl Buchgraber sehr herzlich zu dieser besonderen Anerkennung.