Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

guggenberger.thomas
Dr. Thomas Guggenberger promovierte mit Auszeichnung zum Doktor der technischen Wissenschaften an der Technischen Universität Graz, Institut für Geodäsie, Arbeitsgruppe Geoinformation

An der HBLFA Raumberg-Gumpenstein beschäftigt sich Dr. Thomas Guggenberger innerhalb der Forschungsgruppe Ökoeffizienz mit der Entwicklung von Werkzeugen und Methoden zur Optimierung landwirtschaftlicher Betriebe. Das Dissertationsthema steht hier in enger Verbindung zum Ressourcenmanagement in der Landwirtschaft. Weitere Themengebiete betreffen die Entwicklung von Weideverfahren für die Almwirtschaft und die Weiterentwicklung einer sensorgestützten Landwirtschaft.

Titel der Dissertation:

„Multiple Ressourcennutzung in kommunizierenden Raumstrukturen – Focus Energie“

Betreut von Ao.Univ.-Prof.i.R. Dr.phil. tit.Univ.-Prof. Norbert Bartelme

Die vorgelegte Arbeit äußert sich konstruktiv zur Frage der zukünftigen Energieversorgung. Alle Arten der erneuerbaren Energie werden in ihren Grundkonzepten so aufbereitet, dass eine Bilanzierung von Angebot und Nachfrage möglich wird. Fragen zur Versorgungssicherheit von Ernährung, Wärme, Kraft/Licht und Mobilität werden beantwortet. Auf der Basis eines neu entwickelten, räumlichen Bewertungskonzeptes ist nicht nur eine nationale, sondern auch eine kleinräumige Bewertung möglich. Für die Leader Region Ennstal-Ausseerland wurde eine derartige Analyse exemplarisch umgesetzt. Die ausgezeichnetste Art der erneuerbaren Energie, das ist unsere Nahrung, wurde auf nationaler Ebene aufgearbeitet. Die Arbeit stellt in verschiedenen Szenarien mögliche Entwicklungen bis zum Jahr 2050 vor. Insgesamt konnte ein beachtliches Potenzial an Chancen entdeckt werden. Dessen Nutzung steht immer in enger Beziehung zu einer proaktiven Entwicklung einer vorsorgenden Gesellschaft.

 

Das Haus Raumberg-Gumpenstein gratuliert Herrn Dr. Guggenberger zum erfolgreichen Abschluss und hofft auf den weiteren Ausbau des Themenfeldes im Rahmen von Forschungsprojekten.