Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

Image
Am 30. Mai 2009 wurden im Rahmen eines Leaderprojektes des Steirischen Schafzuchtverbandes 715 Schafe und Lämmer auf den Hauser Kaibling aufgetrieben. Bereits im Sommer 2008 wurden im Rahmen dieses Projektes, in dem der Steirische Schafzuchtverband, das LFZ Raumberg-Gumpenstein, die Gemeinde Haus im Ennstal, die Hauser Kaibling Bergbahnen, die Agrarbezirksbehörde, der Tourismusverband sowie die Grund- und Schafbesitzer sehr eng zusammen arbeiten, 738 Schafe und Lämmer aufgetrieben und von einem professionellen Schäfermeister aus Deutschland gezielt über die Pisten- und Almflächen geführt.

Der Schäfermeister hat nebenbei auch einen sehr interessierten und engagierten Steirer im Hüten von Schafen und der Betreuung der Tiere ausgebildet, sodass dieser heuer bereits, gemeinsam mit seiner Partnerin, die Schafherde selbständig hütet, natürlich mit seinen Hunden.

Vom LFZ wird die Herde wieder wissenschaftlich begleitet, und entsprechend dem Forschungsprojekt Agram werden sämtliche tier- und pflanzenrelevanten Daten erhoben. Zusätzlich wurde die Herde heuer mit 2 Satellitenempfängern versehen, um den genauen Weg der Beweidung zu verfolgen.

Kontakt: Dr. Ferdinand Ringdorfer, Reinhard Huber