Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

 

Jaegertagung 2020
Wir möchten hiermit den Termin für die kommende Österreichische Jägertagung 2020 ankündigen: 

9./10. März 2020 in Aigen im Ennstal.

Wir ersuchen Sie, diesen Termin vor zu merken. Anmeldungen nehmen wir ab 5.11.2019 entgegen.

Programm zum Download

Vielen Dank für Ihr Interesse - die Jägertagung 2020 ist bereits ausgebucht!

 

forschung 2014
Die Forschungsarbeit an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein ist sehr vielfältig und umfassend und vor allen der Zeit und ihren Herausforderungen angepasst.
Das Video gibt Einblick in besondere Highlights 2019. So konnten auch 2019 die Forscherinnen und Forscher der HBLFA wieder viele neue Ergebnisse und Erkenntnisse an die Beratung, Landwirte und alle Interessierten weitergeben.

3 2019 pferdesymposium02
Am 19. Oktober fand an der Landwirtschaftlichen Fachschule Tamsweg eine Tagung ganz im Zeichen des Arbeitspferdes statt.

Durch Initiative einer Schülerin des Abschlussjahrganges 2019/20 der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt Raumberg-Gumpenstein (Fr. Mercedes Ferner) trafen sich Interessierte aus dem ganzen Bundesgebiet, um nach einer Begrüßung durch Dir. Mathias Gappmaier (LFS Tamsweg) sowie Dir. Anton Hausleitner (HBLFA Raumberg-Gumpenstein), Hans Schitter – Obmann der BBK Lungau und dem GF des UNESCO Biosphärenpark Salzburger Lungau, Markus Schaflechner, gespannt den Fachvorträgen zu folgen.

3 2019 forum geruch
Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein war von 22.-23.10.2019 das zweite Mal, nach 2017, der Austragungsort für die Tagung des Forum Geruch. Unter der Leitung von DI Michael Mandl, vom Amt der Salzburger Landesregierung, und Dr. Dietmar Öttl, vom Amt der Stmk. Landesregierung, trafen sich rd. 30 Teilnehmer zum Erfahrungsaustausch im Schloss Gumpenstein.

Am 22.10. wurde im Marmorsaal des BMNT unserer bereits pensionierten Kollegin Barbara Steiner und unserer noch im aktiven Dienst befindlichen Kollegin Lucia Haberl von Frau Bundesministerin Maria Patek der Berufstitel „Regierungsrätin“ verliehen. Begleitet wurden die Kolleginnen an ihrem Ehrentag, der gleichzeitig der Geburtstag von Kollegin Steiner war, vom Leiter für Forschung und Innovation Johann Gasteiner und der Dienststellenausschuss-Vorsitzenden Birgit Heidinger.

Wir dürfen den Kolleginnen Steiner und Haberl nochmals ganz herzlich zu ihren Auszeichnungen gratulieren und bedanken uns für ihre verdienstvolle Tätigkeit an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein!

Bild1 Atuelles aus Forschung und Schule

 

Bild1

Am 16. Oktober 2019 fand die Jahreskonferenz des Netzwerks Zukunftsraum Land im Agrarbildungszentrum Lambach statt. Dabei wurden vor allem die zukünftigen Eckpunkte der Gemeinsamen Agrarpolitik-Strategiepläne (GAP) von Österreich vorgestellt.

Vertreten war die HBLFA Raumberg-Gumpenstein durch Renate Mayer und Kathrin Blanzano aus der Stabstelle Akquisition als Koordinatorinnen der Arbeitsgruppen „Klimaangepasste Landnutzung für den Schutz der Grundwasserressourcen und Hochwasserrisikomanagement“ sowie „Klima macht Schule“.

3 2019 Ventialtoern Publikation Moesenbacher
Durch Zuchtfortschritt und Intensivierung der Produktion sind die Rinderbestände sensibler hinsichtlich Fütterung, Klima und Management. Steigende Temperaturen und die Zunahme von Wetterextremen  beschäftigt die Landwirtschaft und Tierhaltung. Bereits ab einer Temperatur von 18 °C sind erste Auswirkungen von Hitzestress bei Rindern möglich.  Mit Hilfe richtig platzierter, leistungsangepasster und geprüfter Ventilatoren kann ein entscheidender Beitrag zum Betriebserfolg geleistet werden.

40 2019 kuh kot
Bei Weidehaltung fällt ein beträchtlicher Teil des Düngers direkt auf der Weide an. Eine gute räumliche Verteilung der Ausscheidungen ist durch gezieltes Weidemanagement anzustreben.
In einem Video der HBLFA Raumberg-Gumpenstein wurde am Bio-Institut beobachtet, wie sich das Pflanzenwachstum bzw. die Weidefutteraufnahme im Kotfladenbereich in der Weideperiode verändert.

https://youtu.be/DmsYrbUYpWE

Gruppenfoto bearb
Der Förderkreis Stallklima (Obmann Bernhard Feller, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen) ist ein Zusammenschluss von Beratern, Wissenschaftlern und Firmenvertretern, die an der Verbesserung des Klimas in Stallanlagen interessiert sind. Im jährlichen Abstand trifft man sich zu einer Fachtagung, die traditionell an einer der verschiedenen landwirtschaftlichen Lehr- und Versuchsstationen Deutschlands stattfindet.

1 2019 zaunbau HSSem 9260322
Eine erfolgreiche Kooperation des Österreichzentrums Bär, Wolf, Luchs und der HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Das Österreichzentrum Bär, Wolf, Luchs, das mit seiner Geschäftsstelle an der HBLFA beheimatet ist veranstaltete gemeinsam mit der HBLFA Raumberg-Gumpenstein vom 25. bis 27. September 2019 ein Herdenschutzseminar für Präventionsberater an der HBLFA in Irdning-Donnersbachtal (Steiermark).

weidegps 01

Die Vorteile moderner Ortungs­technik liegen auf der Hand, werden sie doch täglich von Millionen Nutzern via Google Maps zur Standort- und Weg-Findung bzw. von Rettungsdiensten zur Ortung von vermis­sten Personen und auch von der Industrie zur Positionsfeststellung von Fahr­zeugen oder Containern erfolgreich genutzt.

Die HBLFA Raumberg-Gumpenstein, der Naturpark Sölktäler und die Bezirksbauernkammer Liezen haben in diesen Sommer (2019) das Projekt „Weide GPS“ gestartet. GPS Tracker, ursprünglich aus der Fahrzeugüberwachung, werden adaptiert und bei Weidetieren zur Positionsbestimmung eingesetzt. Drei Firmen nehmen mit ihren Produkten an diesem Projekt teil. Es sind dies die Firma Infostars mit einem Batterie Tracker und einem Akku Tracker, die Firma Simpletrack mit einem Akku Tracker und die Firma Qtrack mit einem Batterie Tracker.

Unterkategorien