Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

0 2015 Forschungsbericht
Im Forschungsbericht finden Sie eine Auflistung aller außenwirksamen Leistungen der Forschung im vergangenen Jahr - Sie haben die Möglichkeit, direkt in der pdf-Datei zu suchen und freigegebene Dokumente durch Anklicken des Symbols neben dem Zitat downzuloaden.

Weiters können Sie über die Veröffentlichungen und das Bestellformular für Sie interessante und wichtige Dokumente anfordern.

zum Download des Forschungsberichtes 2015

0 2015 jahresbericht
Dieser Jahresbericht  beinhaltet unter anderem alle im Jahr 2015 abgeschlossenen bzw. neu gestarteten wissenschaftlichen Projekte.

Download Jahresbericht Forschung 2015

Veranstaltungen_2016 Forschung

0 2016 veranstaltungenÜbersicht aller Fachveranstaltungen 2016, welche in Kooperation mit der Argrapädagogoischen Hochschule durchgeführt werden.

-> Terminübersicht 2016

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

12 2015 haeusler mukukalb
Forschungsergebnisse aus Raumberg-Gumpenstein zeigen, dass auch Mutterkühe bedarfsgerecht versorgt werden müssen. Unter- bzw. Überkonditionierungen wirken sich nämlich ähnlich wie bei Milchkühen negativ auf die Fruchtbarkeit aus. Bei Futterknappheit oder schlechter Grundfutterqualität müssen die Kälber früher von den Mutterkühen abgesetzt werden, damit die Kühe nicht unterkonditioniert zur nächsten Abkalbung kommen.

 

11 kaelber stall1
Kälbertagung „Vitale Kälber: So gelingt der erfolgreiche Start ins Leben“
Veranstalter: HBLFA Raumberg-Gumpenstein und top agrar Österreich

Termin: 5. November 2015, Ort: HBLFA Raumberg-Gumpenstein (Grimmingsaal), Irdning-Donnersbachtal
Kontakt: Krimberger, Brigitte

Programm

Bilder

40 2015 schultes 01

Der Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich, Herr Ing. Hermann Schultes, besichtigte am 21.10.2015 bei herrlichem Herbstwetter das Lehr- und Forschungszentrum Raumberg-Gumpenstein. Neben der Präsentation der vielfältigen Forschungsprojekte an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein war auch die Bio-Forschung und Umsetzung ein wichtiger Themenschwerpunkt beim Besuch.

31 2014 johann gasteiner02
Mit dem Dafne-Projekt zur wissenschaftlichen Begleitung der Sanierung der HCB-Thematik im Görtschitztal konnte die HBLFA Raumberg-Gumpenstein als Dienststelle und Forschungseinrichtung des BMLFUW einen besonders wesentlichen Beitrag zur Entspannung dieser Problematik liefern. In einer institutsübergreifenden Kooperation wurden, gemeinsam mit dem Land Kärnten, der Landwirtschaftskammer, der AGES und dem UBA wesentliche und wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse zum Eintrag, zur Belastung und zum Abbau von HCB in Böden, Pflanzen, Futtermitteln, Tieren und tierischen Produkten sowie in den Wirtschaftsdüngern gewonnen.

12 2015 haeusler weide gumpenstein
Aktuelle Forschungsergebnisse aus Raumberg-Gumpenstein bestätigen, dass der Einbau von Weidefutter in die Ration Vorteile bringt und großes Potenzial hat. Stunden- oder Halbtagsweiden können auch als Kurzrasenweide geführt werden und sind eine gute Alternative zur ganzjährigen Stallhaltung. Das System eignet sich auch hervorragend als Einstieg in die Weidehaltung.

0 2015 AgrarGenuss
Am 03. Oktober 2015 fand der Landesentscheid der Agrar- und Genussolympiade an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein statt. 54 Teams bewiesen, dass die Landjugendlichen als Profis in den Bereichen ProduzentInnen- und KonsumentenInnenwissen top drauf sind.

Hier finden Sie den ausführlichen Pressebericht sowie Bilder

0 2015 eibinger midl
VP-Klubobfrau LAbg. MMag. Barbara Eibinger-Miedl hat die Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt Raumberg-Gumpenstein (HBLFA) gemeinsam mit dem Präsidenten der steirischen Landwirtschaftskammer Franz Titschenbacher, der selbst dort maturiert hat, besucht.

oekobilanzierung1
HBLFA Raumberg-Gumpenstein und AGROSCOPE stellen ein neues Werkzeug zur Optimierung landwirtschaftlicher Betriebe in Österreich vor

Unsere Bäuerinnen und Bauern erzeugen wertvolle Lebensmittel für die österreichische Bevölkerung und erhalten zugleich jene Landschaftsstruktur, die tief im nationalen Verständnis eingebettet ist.

Unterkategorien