Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

40 2015 schultes 01

Der Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich, Herr Ing. Hermann Schultes, besichtigte am 21.10.2015 bei herrlichem Herbstwetter das Lehr- und Forschungszentrum Raumberg-Gumpenstein. Neben der Präsentation der vielfältigen Forschungsprojekte an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein war auch die Bio-Forschung und Umsetzung ein wichtiger Themenschwerpunkt beim Besuch.

31 2014 johann gasteiner02
Mit dem Dafne-Projekt zur wissenschaftlichen Begleitung der Sanierung der HCB-Thematik im Görtschitztal konnte die HBLFA Raumberg-Gumpenstein als Dienststelle und Forschungseinrichtung des BMLFUW einen besonders wesentlichen Beitrag zur Entspannung dieser Problematik liefern. In einer institutsübergreifenden Kooperation wurden, gemeinsam mit dem Land Kärnten, der Landwirtschaftskammer, der AGES und dem UBA wesentliche und wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse zum Eintrag, zur Belastung und zum Abbau von HCB in Böden, Pflanzen, Futtermitteln, Tieren und tierischen Produkten sowie in den Wirtschaftsdüngern gewonnen.

12 2015 haeusler weide gumpenstein
Aktuelle Forschungsergebnisse aus Raumberg-Gumpenstein bestätigen, dass der Einbau von Weidefutter in die Ration Vorteile bringt und großes Potenzial hat. Stunden- oder Halbtagsweiden können auch als Kurzrasenweide geführt werden und sind eine gute Alternative zur ganzjährigen Stallhaltung. Das System eignet sich auch hervorragend als Einstieg in die Weidehaltung.

0 2015 AgrarGenuss
Am 03. Oktober 2015 fand der Landesentscheid der Agrar- und Genussolympiade an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein statt. 54 Teams bewiesen, dass die Landjugendlichen als Profis in den Bereichen ProduzentInnen- und KonsumentenInnenwissen top drauf sind.

Hier finden Sie den ausführlichen Pressebericht sowie Bilder

0 2015 eibinger midl
VP-Klubobfrau LAbg. MMag. Barbara Eibinger-Miedl hat die Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt Raumberg-Gumpenstein (HBLFA) gemeinsam mit dem Präsidenten der steirischen Landwirtschaftskammer Franz Titschenbacher, der selbst dort maturiert hat, besucht.

oekobilanzierung1
HBLFA Raumberg-Gumpenstein und AGROSCOPE stellen ein neues Werkzeug zur Optimierung landwirtschaftlicher Betriebe in Österreich vor

Unsere Bäuerinnen und Bauern erzeugen wertvolle Lebensmittel für die österreichische Bevölkerung und erhalten zugleich jene Landschaftsstruktur, die tief im nationalen Verständnis eingebettet ist.

2 2015 climgrass

Simulation von Klimaszenarien - an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein findet ein weltweit einzigartiges Freilandexperiment statt, das einen Blick in die Zukunft der Grünlandwirtschaft ermöglicht.

Weitere Infos

3 2015 cigr
Die internationale CIGR-Arbeitsgruppe „Cattle Housing“, die aus Stallbau-Experten aus 10 europäischen Ländern und Nordamerika besteht, hat einen neuen Bericht zur Rinderhaltung veröffentlicht. Dr. Elfriede Ofner-Schröck (Abteilung für Tierhaltung und Aufstallungstechnik) hat als österreichische Vertreterin an der Entstehung dieses Berichtes mitgearbeitet. In zahlreichen Workshops, die auch an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein stattfanden, wurden wissenschaftliche Erkenntnisse wie auch praktische Erfahrungen aus verschiedenen Ländern miteinander verbunden. Den Bericht „The Design of Dairy Cow and Replacement Heifer Housing“ finden Sie hier.

hausleitner 2015 005
Am 26.7.2015 feierte unser Direktor HR Dr. Anton Hausleitner seinen 60. Geburtstag.
Anlässlich dieses runden Geburtstages lud Dir. Hausleitner am 25.7. eine große Runde zur Feier in die Festhalle in Irdning ein. So fand sich eine ganze Schar an Gratulanten aus Familie, Freunden und ArbeitskollegInnen Gemeinde und Politik und dem BMLFUW, die mit dem sichtlich bewegten Jubilar eine schöne, kurzweilige und fröhliche Geburtstagsfeier verbrachten.

 

 

2015 24 stundenlauf02
Das Team der HBLFA Raumberg-Gumpenstein und der Marktgemeinde Irdning-Donnersbachtal konnte trotz tropischer Temperaturen ein erfreuliches Ergebnis erreichen.

Eine sehr ehrgeizige Läuferin des BMLFUW reiste zur Unterstützung des Laufteams von Wien in das Ennstal und trug ebenfalls zur hervorragenden Platzierung bei.

Die Ergebnisse im Detail

zu den Bildern

 

„Erfolgreich Forschen, Entwickeln und Umsetzen mit der Region in und um die Eisenwurzen“ auf gleicher Augenhöhe!

Unterkategorien