Sie benutzen eine uralte Version von Microsofts InternetExplorer.
Diese Version wird von unserer Website nicht mehr unterstützt.
Bitte aktualisieren Sie Ihren InternetExplorer oder wechseln Sie zu einem anderen modernen Browser.

40_2010_ampfer_kuehe
Die Reduktion des Ampferbesatzes in stark belasteten Grünlandflächen stellt in der Biologischen Landwirtschaft eine große Herausforderung dar und kann nur erfolgreich sein, wenn begleitende Maßnahmen zur Ursachenregulierung durchgeführt werden. Im Rahmen eines Projektes wurde die Möglichkeit der Ampferreduktion durch intensive Beweidung von Grünlandflächen mit Rindern geprüft. Dazu wurde am Bio-Lehr- undForschungsbetrieb Moarhof ein dreijähriger Versuch auf einer ampferbelasteten Fläche angelegt. In einem zusätzlichen Praxisprojektteil setzten 9 Pilotbetriebe über zwei Jahre eigenverantwortlich eine intensiveKurzrasenbeweidung auf einer ampferbelasteten Fläche um und dokumentierten ebenfalls den Erfolg der Strategie. Der vorliegende Bericht fasst die Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen dazu zusammen.

Abschlussbericht