Die Auswirkung von Stalltemperatur und Luftqualität Drucken E-Mail
Montag, den 18. September 2006 um 10:49 Uhr

Niedrige Luftraten im Winter führen zwangsläufig zu einer schlechten Stallluftqualität. Insbesondere hohe Wasserdampf-, Kohlendioxid-, Ammoniak-, Schwefelwasserstoff-, Staub- und Keimkonzentrationen werden für das Auftreten von Atemwegserkrankungen verantwortlich gemacht. Bereits im Forschungsprojekt AL 60296 zeigte sich, dass die Luftgüte zwar auf gesunde Ferkel keinen nachweislichen Einfluss hat, sehr wohl aber auf die Leistung.

 

 

Projektleiter: Dr. Mag. Ing. Anton Hausleitner

Die Auswirkung von Stalltemperatur und Luftqualität auf die Gesundheit und Leistung von Mastschweinen

Die Auswirkung der Luftgüte unter ansonsten standardisierten Stallklimabedingungen wurde bereits im Forschungsprojekt AL 60296 wissenschaftlich abgesichert. Dabei hat sich gezeigt, dass bei Einstallung gesunder Ferkel keine nachfolgenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen nachweisbar sind, während es doch zu erheblichen Leistungseinbußen kommt. Insgesamt ist jedoch festzuhalten, dass der Zusammenhang zwischen Stalltemperatur, Stallluftqualität, Atemwegserkrankungen und Mastleistung derzeit noch wenig erforscht ist.
In Österreich verfügt bei weitem nicht die Hälfte der Mastschweinestallungen über eine Heizmöglichkeit (KONRAD, 1997). Für die Gesamtwärmebilanz der Gebäude stellen die Lüftungswärmeverluste den mit Abstand größten Verlustposten dar, d.h. über die zugeführte Frischluftmenge kann auf die Stalltemperatur und auf die Luftgüte der entscheidende Einfluss ausgeübt werden. Unter diesen Gegebenheiten stellt sich für die Praxis die wichtige Frage: „Soll bei extremen Außenbedingungen eine bestimmte Stalltemperatur um den Preis einer sich verschlechternden Luftgüte beibehalten werden, oder ist einer hohen Luftqualität auf Kosten der Stalltemperatur der Vorzug zu geben?" Mit anderen Worten: Was ist für Gesundheit, Leistung und Wohlbefinden der Tiere im Winter günstiger: warm bei schlechter Luft, oder kühl bei guter Luft? Diese Frage ist vor allem auch für Biobetriebe von zentraler Bedeutung, weil in den dort verwendeten Stalleinheiten und Haltungssystemen eine Heizungsanlage üblicherweise nicht zum Einsatz kommt.
Vom Verhalten der Tiere lassen sich auch wichtige Hinweise auf die derzeit nur schwer einschätzbare tierschutzrechtliche Einordnung dieser Stallklimazustände gewinnen. Diese Zusammenhänge werden immer bedeutsamer. Die Versuchsfrage ist nicht nur für den Betriebserfolg der Mastschweinehalter ganz entscheidend, sondern hat hinsichtlich des Tierschutzaspektes auch eine enorme gesellschaftspolitische Relevanz.

Die Auswirkung von Stalltemperatur und Luftqualität

2002 - 2003

HR Mag. Dr. Anton Hausleitner
Direktion

 

Ing. Eduard Zentner Ing. Eduard Zentner
Stallklimatechnik und Nutztierschutz
Ing. Irene Mösenbacher-Molterer Ing. Irene Mösenbacher-Molterer
Stallklimatechnik und Nutztierschutz
 Sigrid Brettschuh Sigrid Brettschuh
Stallklimatechnik und Nutztierschutz
HR Mag. Dr. Anton Hausleitner HR Mag. Dr. Anton Hausleitner
Direktion
Mag.phil. Elisabeth Finotti Mag.phil. Elisabeth Finotti
Ökonomie und Ressourcenmanagement

die neuesten Downloads, den Rest finden Sie in der Forschungsdokumentation [FODOK]

Die schwersten Fehler bei der Zuluftführung Die schwersten Fehler bei der Zuluftführung
Landfreund 1/2013, S. 52-54
Filename: fodok_3_12012_die_schwersten_fehler_bei_der_zuluftf_hrung.pdf
Filesize: 1,02 MB
Filedate: January 08 2013 02:36:06.
download
Einfluss des Stallklimas auf das Wohlbefinden der Nutztiere Einfluss des Stallklimas auf das Wohlbefinden der Nutztiere
Tag der offenen Stalltür, Fam. Neubauer
Filename: fodok_3_13603_stallklima_lueftung_schweine.pdf
Filesize: 561,4 KB
Filedate: January 22 2014 02:30:26.
download
Stallklima und Belüftung in den Versuchsstallungen Stallklima und Belüftung in den Versuchsstallungen
Fortbildungsveranstaltung
Filename: fodok_3_13589_rinderklima_gumpenstein_2013_1.pdf
Filesize: 722,51 KB
Filedate: January 22 2014 02:30:12.
download
Genug frische Luft im Schweinestall Genug frische Luft im Schweinestall
Schweineprofi, Blick ins Land Selection, S. 26-28
Filename: fodok_3_12013_genug_frische_luft_im_schweinestall.pdf
Filesize: 1,42 MB
Filedate: January 08 2013 02:36:07.
download
Möglichkeiten zur Stallkühlung im Schweinestall Möglichkeiten zur Stallkühlung im Schweinestall
Blick ins Land, Nr. 8/2012, S. 16-18
Filename: fodok_3_11482_m_glichkeiten_zur_stallk_hlung_im_schweinestall.pdf
Filesize: 1,37 MB
Filedate: September 15 2012 02:37:40.
download
Optimales Stallklima in der Schweinehaltung Optimales Stallklima in der Schweinehaltung
76. Arbeitskreisveranstaltung "Ferkelproduktion" Vöcklabruck/Gmunden
Filename: fodok_3_11400_stallklima_zucht_zentner_kompatibilit_tsmodus_.pdf
Filesize: 2,69 MB
Filedate: September 05 2012 02:37:04.
download
Die schwersten Fehler bei der Zuluftführung Die schwersten Fehler bei der Zuluftführung
Top Agrar Österreich, Heft 5/2011, S. 11-13
Filename: fodok_3_9721_11_13.pdf
Filesize: 271,32 KB
Filedate: August 31 2011 14:03:50.
download
Stallklima - ein wichtiger Faktor in der Schweineproduktion Stallklima - ein wichtiger Faktor in der Schweineproduktion
Informationsveranstaltung Lagerhaus Traunviertel, Pettenbach
Filename: fodok_3_7517_m_senbacherjan10pettenbachpdf.pdf
Filesize: 1,58 MB
Filedate: February 20 2010 02:32:11.
download
Lüftungstechnische Anforderungen, Details und Daten einer Messreihe aus dem Wartestall Lüftungstechnische Anforderungen, Details und Daten einer Messreihe aus dem Wartestall
Bericht über die Bautagung Raumberg-Gumpenstein: Technik in der Rinderhaltung – Emissionen – Rahmenbedingungen für die Schweinehaltung
Filename: fodok_3_6827_moesenbacher.pdf
Filesize: 182,85 KB
Filedate: October 13 2009 06:30:13.
download
Problemlose Schweineproduktion durch optimierte Lüftung Problemlose Schweineproduktion durch optimierte Lüftung
Garant Fachstammtisch, Gaspoltshofen
Filename: fodok_3_6831_m_senbacherjan09.pdf
Filesize: 3,4 MB
Filedate: October 13 2009 06:30:11.
download

 

Weitere Informationen zur Projektabwicklung gibt es in der Datenbank für Forschung und nachhaltige Entwicklung (Dafne) -> Link