Institut für Pflanzenbau und Kulturlandschaft Drucken E-Mail

    Im Institut für Pflanzenbau und Kulturlandschaft findet die wissenschaftliche und
   systematische Bearbeitung aller Fragen des Pflanzenbaus, insbesondere der
   Grünlandwirtschaft in Vernetzung mit Fragen der Kulturlandschaft und
   des ländlichen Raumes statt.

 

 

 

 

 

Allgemeine Forschungsziele des Institutes:

  • Systematische Bearbeitung aller Fragen des Grünlandmanagements
  • Angewandte Forschung in exakten Labor- und Feldversuchen sowie mittels Feld- und Fallstudien
  • Interdisziplinäre Untersuchungen zum Thema Nährstoffhaushalt inklusive der Erfassung von Stoffflüssen
  • Einsatz Geographischer Informationssysteme im Bereich der landwirtschaftlichen Forschung
  • Bearbeitung aktueller Fragen zur Futterernte und Futterkonservierung
  • Wissenschaftliche Bearbeitung bodenkundlicher, ökologischer und botanischer Fragen
  • Einsatz von unterschiedlichen Lysimetersystemen
  • Züchterische Bearbeitung von Gräsern und Leguminosen für die Herstellung hochwertiger Saatgutmischungen für das Grünland
  • Gestaltung, Anpassung und Evaluierung des österreichischen Umweltprogramms für das BMLFUW

 

Institutsleitung

Institutsleiter:

 

Univ.-Doz. Dr. Karl Buchgraber

Aktuelle Publikationsliste von 1983 bis 2011

 

 

 

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen:

Univ.Doz. Dr. Erich M. Pötsch
Grünlandmanagement und Kulturlandschaft
 

Dr. Andreas Bohner
Umweltökologie

Dr. Markus Herndl
Umweltökologie

Dr. Bernhard Krautzer
Vegetationsmanagement im Alpenraum

Dr. Wilhelm Graiss
Vegetationsmanagement im Alpenraum

 

 

Mag. Dr. Andreas Schaumberger, MSc
Geoinformation im ländlichen Raum

Ing. Reinhard Resch
Futterkonservierung und Futterbewertung

Matthias Kandolf
Umweltökologie

Martina Schink
Umweltökologie

Dipl.-Ing. (FH) Silke Heinrich
Vegetationsmanagement im Alpenraum

Franz Neuper
Vegetationsmanagement im Alpenraum

 

Büromitarbeiter/innen:

Isabella Hierz
Pflanzenbau und Kulturlandschaft


Heidelinde Kals
Grünlandmanagement und Kulturlandschaft
 

 

Teilnahme des Institutes an internationalen Projekten:

 

ALTERNET

ALPEROS (Koordination)

SURE (Koordination)

AROMIS

SeenLandWirtschaft (Koordination)

B-Team

MOUNTRAIN

COST 852

MIDAIR

Aktionsprogramm Tschechien-Österreich und Slowakei-Österreich

SALVERE

Green Mountain

 

 

Organisation des Instituts mit den jeweiligen Schwerpunkten:

 

 

Abteilung für Grünlandmanagement und Kulturlandschaft 

 

Leitung:

Univ.Doz. Dr. Erich M. Pötsch

Univ.-Doz. Dr. Erich M. Pötsch

 

 

 

 

Mitarbeiter/innen:

Medardus Schweiger

Edwin Fröis

Peter Dicker

 

Silvia Gallob

Maria Schachner

Sigrid Wechsler

 

Herbert Buchgraber

Josefine Allmer

Georg Murgg

 

Otfried Fleischhacker

Renate Merhar

 

 

 

 

 

 

 

 Forschungsziele:

  • Grünlandmanagement unter Berücksichtigung ökonomischer, sozioökonomischer und ökologischer Zusammenhänge
  • Produktionstechnische Aspekte der Grünlandbewirtschaftung
  • Wertprüfung von Futtergräsern und -leguminosen
  • Konzeption und Prüfung von Saatgutmischungen für das Wirtschaftsgrünland
  • Grünlandverbesserung und -erneuerung
  • Untersuchungen zur biologischen, mechanischen und chemischen Regulierung von Pflanzenbeständen unter besonderer Berücksichtigung von Problempflanzen
  • Erfassung von Stoffflüssen mittels Feld-, Hof- und Regionalbilanzen
  • Anwendung, Behandlung und Effizienz von Wirtschaftsdüngern
  • Prüfung der Langzeitauswirkungen von Düngung und Nutzung auf Ertrag, Futterqualität und Pflanzenbestand mittels definierter Dauermonitoringflächen
  • Futterernte und Futterkonservierung
  • Bearbeitung von Fragen zur energetischen Nutzung der Biomasse

Zugeordnet

Aussenstellen Admont und Piber

(zurück)

 

 

 

Referat Geoinformation im ländlichen Raum

 

 

  

  Leitung:

  

Mag. Dr. Andreas Schaumberger, MSc

   Mag. Dr. Andreas Schaumberger, MSc

 

 

 

Mitarbeiter/innen:

Theresia Rieder


Forschungsziele:

  • Implementierung und Integration von Geographischen Informationssystemen im Bereich der landwirtschaftlichen Forschung zum Zwecke der Modellierung, Analyse, Abfrage und Visualisierung räumlicher Information

Diplomarbeit:

Ertragsanalyse im österreichischen Grünland mittels GIS unter besonderer Berücksichtigung klimatischer Veränderungen

(zurück)

 

 

 

Referat Futterkonservierung und Futterbewertung

 

Leitung:

Ing. Reinhard Resch

Ing. Reinhard Resch

 

 

 

 

Mitarbeiter/innen:

Elisabeth Schwab

Christa Hessenberger

 

Edeltrude Schwaiger

Margit Luidold

 

Elisabeth Thalhammer

Forschungsziele:

  • Wissenschaftliche Bearbeitung von aktuellen Fragen zur Futterernte und Futterkonservierung durch natürliche und künstliche Trocknung, Erzeugung von Gärfutter und durch andere Konservierungsmethoden inklusive der Prüfung von Silierhilfsmitteln
  • Intensive Bearbeitung von Fragen der Futterqualität durch in vitro-Untersuchungen zur Bestimmung der Verdaulichkeit

(zurück)

 

 

 

 

Abteilung für Umweltökologie

 

Leitung:

Dr. Andreas Bohner

Dr. Andreas Bohner

 

 

 

Mitarbeiter:

Brigitte Marold

Matthias Kandolf

 

Viktoria Rohrer

Armin Tasch

Forschungsziele:

  • Erforschung der Vegetation, der floristischen Diversität und der Pflanzengesellschaftsvielfalt insbesondere im Grünland
  • Beurteilung von Pflanzenbeständen hinsichtlich ökologischer, naturräumlicher und landwirtschaftlicher Funktion
  • Biologische Regulierung unerwünschter Grünlandpflanzen
  • Phänologie als Bioindikator für Klimaveränderungen
  • Wissenschaftliche Bearbeitung wurzelökologischer und bodenkundlicher Fragestellungen im Grünland
  • Bearbeitung umweltrelevanter Fragen auf den Gebieten Botanik und Pflanzensoziologie sowie Bodenkunde

(zurück)

 

 

 

Referat für Bodenkunde und Lysimetrie

 

Leitung:

Dr. Markus Herndl

Dr. Markus Herndl

 

 

 

Mitarbeiter:  

Martina Schink

Irene Sölkner 

 

Forschungsziele:

  • Wasser- und Bodenanalytik
  • Feldversuche, Laborversuche und pflanzenphysiologische Untersuchungen
  • Betreuung der Lysimeteranlagen
  • Untersuchungen zur Sickerwasserquantität und -qualität mit Hilfe von Lysimetern
  • Quantifizierung der Nährstoffeinträge über die Atmosphäre

(zurück)

 

 

 

Abteilung für Vegetationsmanagement im Alpenraum

 

 

Leitung:

Dr. Bernhard Krautzer

Dr. Bernhard Krautzer

 

 

Mitarbeiter:

Brunhilde Egger

Maria Bruckner

Johannes Bahar

Sandra Illmer

 

 

Herbert Lutzmann

Margarete Schwab

Dipl.-Ing. (FH) Silke Heinrich

 

Johannes Weber

Doris Holzinger

Franz Neuper

Forschungsziele:

  • Züchtung und Entwicklung von leistungsfähigen, der alpinen Grünlandwirtschaft angepassten Sorten von Gräsern und Leguminosen
  • Bearbeitung von Fragen der Bestandesführung, Pflege, Ernte und Saatgutaufbereitung von Sämereienvermehrung von Futterpflanzen für das Dauergrünland und den Feldfutterbau im Alpenraum
  • Bearbeitung der Werteigenschaften von Low-Input-Sorten von Gräsern, Leguminosen und Kräutern für den Einsatz von extensiv genutzten Grünlandflächen sowie für den Landschaftsbau
  • Entwicklung von alternativen Systemen des Landschaftsschutzes bzw. der Kulturlandschaftspflege, Beschreibung und Beurteilung von Kriterien und Indikatoren einer nachhaltigen Kulturlandschaftsentwicklung
  • Strategien zur Vermeidung von Erosion und zur Erhaltung gefährdeter Grünlandflächen im Hochgebirge und im Landschaftsbau
  • Entwicklung von Konzepten zur Erhaltung und Wiederherstellung wertvoller Kulturlandschaftselemente

Weitere Aktivitäten:

 

(zurück)

 

 

 

 

Referat für Pflanzenbauliche Alternativen und Genetische Ressourcen im Grünland

 

Leitung: 

Dr. Wilhelm Graiss

Dr. Wilhelm Graiss

 

 

 

Mitarbeiter:

Mag. Elke Rüscher

Matthias Wallinger

 

Susanne Deisl

Eva Hafner

Forschungsziele:

  • Entwicklung, Prüfung, Bearbeitung und Verbreitung pflanzenbaulicher Alternativen im Ackerbau sowie in der Grünlandbewirtschaftung
  • Entwicklung von innovativen Rekultivierungskonzepten und Begrünungsverfahren
  • Fragen der ökologischen Wiederbegrünung bzw. der Etablierung naturschutzfachlich hochwertiger Pflanzengesellschaften nach baulichen Eingriffen
  • Aufbau und Betrieb einer Genbank für wertvolle Ökotypen von österreichischen Grünlandgräsern, -Leguminosen, -Kräutern und –Blütenpflanzen
  • Erhaltung und Verbreitung von genetischen Ressourcen im Grünland

Zugeordnet

Außenstelle Winklhof (Hallein)

(zurück)